The Riot Club

The Riot Club ist ein britischer Film von Lone Scherfig aus dem Jahr 2014. Er basiert auf dem Theaterstück Posh von Laura Wade, die auch das Drehbuch zum Film verfasste. In den Hauptrollen sind Max Irons und Sam Claflin zu sehen.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Riot Club
Genre: Drama, Thriller
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2014
Länge: 107 Minuten
Verleih: Prokino Filmverleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Laura Wade
Kamera: Sebastian Blenkov
Schnitt: Jake Roberts

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Riot Club. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film beginnt im Oxford des 18. Jahrhunderts. Ein junger Student, der sich selbst Lord Riot nennt, fällt seinem ausschweifenden Lebenswandel zum Opfer: Er wird beim Sex mit einer verheirateten Frau von deren Ehemann erwischt und erstochen. Seine Freunde gründen daraufhin den Riot Club, in den nur die klügsten und besten Studenten Oxfords aufgenommen werden sollen, und schwören, innerhalb dieses Clubs dem Lebenswandel ihres verstorbenen Freundes zu frönen. Danach setzt die eigentliche Handlung des Films im Oxford von heute ein.

Die beiden Oberschichtsprösslinge Alistair und Miles beginnen ihr Studium in Oxford. Miles findet schnell Anschluss und beginnt eine Beziehung mit Lauren, die ebenfalls neu in Oxford ist und aus einer niedrigeren sozialen Schicht kommt. Der schüchtern wirkende Alistair ist zunächst eher ein Einzelgänger. Ihr gemeinsames Tutorium endet häufig in wilden Diskussionen und Streitgesprächen, da Alistair politisch konservativ veranlagt ist, während Miles eher linksgerichtet denkt.

Beide geraten in das Visier des Riot Club, der mit acht Mitgliedern zwei zu wenig zählt. Miles wird vom homosexuellen Hugo angeworben, der von Miles' äußerer Erscheinung angezogen wird, Alistair wird von Harry angeworben, als dieser herausfindet, dass Alistairs Bruder Sebastian Ryle ist, der selbst lange Jahre Präsident des Riot Club war. Beide bestehen die Aufnahmeprüfungen, die aus verschiedenem Alkoholkonsum mit anschließender Wissensabfrage und öffentlichem Selbstbegießen mit einer Flasche Portwein bestehen. Als schließlich noch als Einführungsritual ihre Zimmer komplett verwüstet werden, sind sie offiziell Mitglieder des elitären Zirkels.

Bald darauf steht das alljährliche ausschweifende Dinner des Riot Club an. Zu diesem Zweck wurde ein separater Raum eines Pubs außerhalb von Oxford angemietet. Als alle Mitglieder anwesend sind, beginnt der exzessive Alkoholkonsum und das dekadente Essen. Bei einem weiteren Initiationsritus besiegt Miles Alistair, dessen Laune deswegen drastisch absinkt. Als Miles sich für kurze Zeit auf einem abseits stehenden Sofa niederlässt, schreibt Alistair in Miles' Namen mit dessen Handy eine SMS an Lauren, sie möge ihn retten kommen.

Harry hat unterdessen eine Prostituierte namens Charlie organisiert, die zunächst vom Besitzer des Pubs hinausgeworfen wird, durch den Hintereingang aber dennoch Zutritt zur Veranstaltung bekommt. Sie weigert sich jedoch, unter dem Tisch die ganze Runde oral zu befriedigen, da sie dies als unter ihrer Würde ansieht, und verlässt das Dinner ungehalten, was unter einigen Mitgliedern für Unmut sorgt. Dieser wird weiter gesteigert, als festgestellt wird, dass bei den zehn abgesprochenen Geflügelsorten, die zum Essen serviert wurden, das Perlhuhn fehlt.

In der Gaststube des Pubs reagieren die anderen Gäste zunehmend verärgert auf den Lärm der Veranstaltung des Riot Club und den langsamen Service des Pubs, der hauptsächlich durch den Riot Club in Beschlag genommen wird. Als sich der Wirt beim Riot Club darüber beschwert, dass Gäste sein Pub verlassen, wird er von Dimitri kurzerhand für den entstandenen Schaden ausbezahlt.

Nun trifft Lauren ein. Miles ist überrascht, da er von der SMS an sie nichts weiß. Er bietet ihr an, ein Taxi für die Rückfahrt zu rufen. Jedoch bittet Harry sie zu bleiben und bietet ihr 300 Pfund für die Vollführung der von Charlie abgelehnten oralen Dienste. Dimitri sieht diesen Betrag als Beleidigung und erhöht das Angebot auf 27.000 Pfund. Da Miles sagt, es sei ihre Entscheidung, verlässt sie den Pub wütend und enttäuscht.

Durch den weiter steigenden Alkoholkonsum eskaliert der Abend immer mehr. Besonders Alistair wird zunehmend wütend auf die niedrigeren sozialen Schichten, personifiziert durch Charlie, die den Oralsex verweigerte, und den Wirt, der durch das mangelnde Perlhuhn gegen die Abmachungen verstoßen und sich dann auch noch über den Lärm beschwert hat. Die Mitglieder beginnen, den Raum komplett zu verwüsten. Lediglich Miles sitzt währenddessen nur auf seinem Stuhl. Als der Wirt den Raum betritt und sich weigert, sich für den entstandenen Schaden ohne weitere Konsequenzen auszahlen zu lassen, beginnt Alistair ihn zu verprügeln. Außer Hugo und Miles machen alle Mitglieder mit. Schließlich schlägt Alistair den Wirt mit einem Cricketschläger bewusstlos. Dies bringt die anderen Mitglieder wieder zur Besinnung und Miles ruft den Notarzt. Die Mitglieder des Riot Club werden festgenommen.

Am nächsten Tag kommen sie auf Kaution frei. Da sich der Wirt nicht erinnern kann, wer ihn genau geschlagen hat, beschließen sie, ein Mitglied zu opfern, um so den eigenen Schaden minimal zu halten. Die Wahl fällt auf Miles, da er als Letzter für den Club angeworben wurde. Nachdem allerdings unter den Fingernägeln des Wirts Hautpartikel Alistairs gefunden wurden, wird dieser festgenommen und als Einziger des Colleges verwiesen. Als Miles zu einem erneuten Treffen des Riot Club eingeladen wird, lehnt er ab. Alistair erhält schon bald ein Stellenangebot von Harrys Onkel, dem Parlamentsabgeordneten Jeremy Villiers.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Riot Club aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.