Mommy

Mommy ist ein 2014 erschienenes kanadisches Filmdrama unter der Regie von Xavier Dolan, der auch das Drehbuch schrieb. Der Film hatte seine Premiere im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes 2014 und gewann dort den Preis der Jury.

Die resolute Diane liebt ihren 15-jährigen Sohn Steve über alles, obwohl er sie mit seinen extremen Wut- und Gewaltausbrüchen in den Wahnsinn treibt. Seit dem Tod seines Vaters hat Steve eine Reihe von Heimen für schwer erziehbare Kinder durchlaufen. . (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Mommy
Genre: Drama
Produktion: Kanada
Jahr: 2014
Länge: 134 Minuten
Verleih: Weltkino Filmverleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Xavier Dolan
Kamera: André Turpin
Schnitt: Xavier Dolan

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Mommy. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Diane Després, die alleinerziehende Mutter ihres 15-jährigen Sohnes Steve, ist in Montreal mit der Erziehung des unruhigen, teilweise gewalttätigen Jungen überfordert. Sie bekommt schließlich Unterstützung durch die mysteriöse neue Nachbarin Kyla, die nach einem Trauma mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter dorthin gezogen ist. Kyla ist Lehrerin und macht gerade ein Sabbatjahr. Diane bitte Kyla Steve Schulunterricht zu lehren, damit er einen Schulabschluss erhalten kann. Kyla willigt ein. Ihre erste Unterrichtseinheit verläuft suboptimal, weil Steve ihr gegenüber Gewalt anwendet. Am gleichen Abend entschuldigt sich Steve bei Kyla und bittet sie ihn weiter zu unterrichten. Diane freundet sich mit Kyla an und sie verbringen viele Abende miteinander in denen sie Alkohol trinken, rauchen und über privates plaudern. Kyla verbringt nun täglich Zeit mit Steve und Diane. Immer wieder bekommt Steve seine psychischen Anfälle, in denen er von Kyla und Diane beruhigt wird. Steve ist in seine Mutter Diane so sehr verliebt, dass er sie eines Abends auf den Mund küsst bis sie den Kuss abbricht und ohne weitere Worte aus dem Zimmer geht. Am darauf folgenden Tag, sind alle drei in einem Einkaufszentrum und Steve schneidet sich dort seine Pulsadern auf. Kyla findet ihn und ruft Diane, die einen Krankenwagen rufen lässt. Steve überlebt den Suizidversuch. Nach seiner Genesung, fahren die drei an einen See um sich einen schönen Tag zu machen. Auf der Heimfahrt gibt Diane an, auf die Toilette zu müssen, so halten sie an einer Haltestelle vor einer Psychiatrie an und Diane verlässt das Auto. Steve sieht seine Mutter mit drei Psychiatern wieder zum Auto zurückkommen und versucht zu fliehen, aber schafft es nicht. Einige Tage später ruft Steve von der Psychiatrie aus seine Mutter an, wo er ihr auf die Mailbox spricht und gibt sich einsichtig in dem was er ihr angetan hat und entschuldigt sich bei ihr und sagt ihr, das er sie lieb hat. Kyla besucht Diane kurz nach Steves Anruf und teilt ihr mit, dass sie mit ihrer Familie Montreal verlässt und nach Toronto zieht. Diane gibt sich dem gelassen und zeigt Kyla Freude darüber. Kyla entschuldigt sich bei Diane dafür, woraufhin Diane ihr sagt, dass es Entscheidungen im Leben gibt, die einem Hoffnung geben und der Umzug nun Kylas Hoffnung sei. Als Kyla wieder Heim geht, sieht man wie Diane weint. In der letzten Szene sieht man Steve, der sich von einem Psychiater losreist und auf ein Fenster im Gang zu rennt.

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: Mommy [Blu-ray]
Label: STUDIOCANAL
Releasedatum: 21.05.2015
Laufzeit: 139 Minuten
Sprachen: Deutsch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
EAN: 4006680075761
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Mommy aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.