The Unforgiven

The Unforgiven ist ein japanischer Jidai-geki von Lee Sang-il mit Ken Watanabe, Akira Emoto und Kōichi Satō in den Hauptrollen.

Nach dem Zusammenbruch des Tokugawa-Shogunats bewirtschaftet der einst gefürchtete Samurai Jubei als Bauer ein Stück Land. Eines Tages taucht ein Ex-Kampfgefährte auf und bittet ihn, ihm bei der Jagd nach zwei Siedlern zu helfen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Yurusarezaru Mono
Genre: Action, Drama
Produktion: Japan
Jahr: 2013
Länge: 135 Minuten
Verleih: Warner Bros. GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Lee Sang-il
Kamera: Norimichi Kasamatsu
Schnitt: Tsuyoshi Imai

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Unforgiven. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Zu Beginn der Meiji-Zeit flieht der ehemalige Samurai Jubei Kamata vor den Regierungskräften auf die nördliche japanische Insel Hokkaidō. Jubei tötet seine Verfolger und verschwindet, bleibt jedoch unter dem Namen "Jubei the Killer" berühmt-berüchtigt.

Jahre später entstellen zwei Brüder, Sanosuke and Unosuke Hotta, in einer Grenzstadt eine Prostituierte. Der lokale Gesetzeshüter, Ichizo Oishi, lässt sie mit einer nur geringen Strafe laufen, anstatt sie in Sapporo vor Gericht zu stellen. Die anderen Prostituierten sammeln daraufhin Geld für ein Kopfgeld, das sie auf die beiden Brüder aussetzen. Dies weckt das Interesse einiger Kopfgeldjäger, darunter Kingo Baba, der ein alter Weggefährte von Jubei Kamata ist. Als einer der Kopfgeldjäger, Masaharu Kitaoji, mit seinem Biografen Himeji in der Stadt auftaucht, wird er von Oishi aufgefordert, seine Waffen niederzulegen, da das Tragen von Waffen in der Stadt untersagt ist. Kitaoji fügt sich, wird jedoch anschließend von Oishi geschlagen und gedemütigt. Am folgenden Tag wirft Oishi Kitaoji aus der Stadt. Himeji bleibt indes, um nun über Oishi zu schreiben.

Kingo verfolgt währenddessen Jubeis Spur bis zu einer kleinen Farm, wo er in Armut mit seinen zwei Kindern lebt. Obwohl Jubei zunächst zögert, überredet ihn Kingo schließlich, ihm dabei zu helfen, das Kopfgeld für die beiden Brüder einzustreichen. Auf ihrem Weg erhalten sie Gesellschaft von Goro Sawada, einem kecken Halb-Ainu, der sich damit rühmt, bereits fünf Männer erledigt zu haben. Als das Trio die Grenzstadt erreicht, wird Oishi auf Jubei im Gasthof aufmerksam. Er verspottet, schlägt und verwundet Jubei, lässt ihn jedoch am Leben. Kingo und Goro, die sich oben mit den Prostituierten aufhalten, bleiben unversehrt. Nachdem Jubei mit Hilfe der Prostituierten wieder hergestellt werden konnte, begeben sich die drei Männer auf die Spur von einem der Brüder und töten ihn. Jubei führt die Tat aus, da Kingo dazu nicht imstande ist. Er gesteht ein, dass er nicht den Schneid habe, zu töten. Er übergibt Jubei seine Waffe und reitet davon. Jubei und Goro kehren dagegen in die Stadt zurück, um den anderen Bruder zu erledigen. Jubei weist Goro an, Hotta zu erledigen, während dieser auf dem Plumpsklo sitzt. Nach einer Rauferei ersticht Goro ihn mit einem Messer.

Als Jubei das Kopfgeld von den Prostituierten erhält, erfährt er vom Tod Kingos, der von Oishis Männern erledigt wurde. Er kehrt in die Stadt zurück, um Rache zu nehmen. Bevor er aufbricht, bittet er Goro und die entstellte Prostituierte Natsume, seinen Teil des Kopfgelds seinen Kindern auszuhändigen und auf diese achtzugeben. Jubei kehrt zum Gasthof zurück, wo es zum Kampf zwischen ihm und Oishi sowie seinen Leuten kommt. Obwohl Jubei mehrmals verwundet wird, gelingt es ihm, Oishi und mehrere seiner Männer zu töten. Die Überlebenden suchen schließlich das Weite. Jubei bittet Himeji, Oishis Biografen, das Gesehene schriftlich festzuhalten.

Nachdem Natsume und Goro in Jubeis Farm eingetroffen sind, fassen sie den Entschluss, sich dort niederzulassen, um für Jubeis Kinder zu sorgen. Sie sind voll Hoffnung, dass Jubei eines Tages zurückkehren wird. In der letzten Szene reitet dieser allein durch den Schnee, irgendwo in Hokkaidō.

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: The Unforgiven [Blu-ray]
Label: Warner Home Video - DVD
Releasedatum: 02.04.2015
Laufzeit: 135 Minuten
Sprachen: Deutsch (DTS-HD 5.1)
Format: Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
EAN: 5051890294425
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Unforgiven (2013) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.