Ein Schotte macht noch keinen Sommer

Ein Schotte macht noch keinen Sommer ist eine Tragikomödie von Guy Jenkin und Andy Hamilton aus dem Jahr 2014. In den Hauptrollen spielen Rosamund Pike, David Tennant und Billy Connolly. Der Film kam am 20. November 2014 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: What We Did on Our Holiday
Deutscher Titel: Ein Schotte macht noch keinen Sommer
Genre: Tragikomödie
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2014
Länge: 95 Minuten
Verleih: Tobis Film
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie: ,
Stars: , ,
Drehbuch: Andy Hamilton, Guy Jenkin
Produktion: Norman Merry, Suzanne Reid, Ed Rubin, David M. Thompson, Dan Winch
Kamera: Martin Hawkins
Schnitt: Steve Tempia, Mark Williams

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Ein Schotte macht noch keinen Sommer. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Doug fährt gemeinsam mit seiner Frau Abi und seinen drei Kindern Jess, Lottie und Mickey nach Schottland zur Geburtstagsfeier von Dougs Vater Gordie, der an Krebs erkrankt ist. Um den Stress von ihm fernzuhalten, wollen Doug und Abi ihm verschweigen, dass sie kurz vor der Scheidung stehen und Abi mit den Kindern bereits aus dem Haus ausgezogen ist. Sie halten ihre Kinder dazu an, ihren Verwandten eine heile Familie vorzuspielen. Doch Opa Gordie bekommt schnell mit, dass in der Familie etwas nicht stimmt. Schon bald sagt Lottie ihm, was los ist, und Gordie steht dem Mädchen unterstützend zur Seite. Er hört sich ihre Sorgen an und tröstet sie.

Einige Zeit später machen die Kinder gemeinsam mit ihrem Opa einen Ausflug zum Strand. Dort erklärt Gordie, dass er am liebsten eine alte Wikingerbeerdigung hätte und gerne in einem brennenden Boot aufs Meer fahren würde. So gäbe es auf seiner Beerdigung keine Streitereien und er würde einfach nur friedlich dahinziehen.

Wenig später stirbt Gordie tatsächlich am Strand. Lottie läuft nach Hause, um die Erwachsenen zu benachrichtigen, sieht jedoch nur, wie diese sich immer wieder streiten. Anstatt die Erwachsenen zu informieren, geht sie zurück zum Strand und erzählt Mickey und Jess von den Streitereien.

Gemeinsam beschließen die Kinder, ihrem Großvater die Beerdigung zu bieten, die er sich gewünscht hat. Sie legen ihn auf ein Holzfloß, übergießen es mit Benzin, zünden es an und lassen es aufs Meer hinaustreiben. Am Strand verabschieden sie sich von ihrem Großvater.

Als die Kinder ihren Eltern von ihren Erlebnissen erzählen, sind diese entsetzt. Die Polizei untersucht den Fall, während das Jugendamt sich um die Kinder kümmert. Das Jugendamt erkennt schon bald, dass sich die Eltern so weit wie möglich um ihre Kinder bemühen. Die Ermittlungen werden eingestellt und alle nehmen am Strand von Gordie Abschied. Abi und Doug wollen sich nun bemühen, ihre Streitigkeiten außergerichtlich zu regeln und aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Ein Schotte macht noch keinen Sommer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.