Ouija

Ouija - Spiel nicht mit dem Teufel ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2014. Regie führte Stiles White. In den Hauptrollen sind Olivia Cooke, Daren Kagasoff, Douglas Smith und Bianca A. Santos zu sehen. Produziert wurde der Film von Platinum Dunes und Blumhouse Productions in Zusammenarbeit mit Hasbro.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Ouija
Deutscher Titel: Ouija - Spiel nicht mit dem Teufel
Genre: Horror, Thriller
Produktion: USA
Jahr: 2014
Länge: 89 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Juliet Snowden, Stiles White
Produktion: Jason Blum, Michael Bay, Andrew Form, Bradley Fuller
Kamera: David Emmerichs
Schnitt: Ken Blackwell

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Ouija. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die jungen Mädchen Laine und Debbie experimentieren zu Hause mit einem Ouija-Brett und versuchen erfolglos, damit einen Geist zu kontaktieren.

In der Gegenwart entdeckt Debbie auf dem Dachboden ein altes Ouija-Brett von den Vormietern. Kurz darauf geschehen merkwürdige Dinge im Haus und Debbie beschließt, die Geschehnisse in einem Videotagebuch festzuhalten. Als Debbie am Abend weitere merkwürdige Dinge um sich herum wahrnimmt, schaut sie durch das Glas der Ouija-Planchette, woraufhin ihr Auge weiß wird und sie sich mit einer Lichterkette im Hausflur erhängt.

Ihre beste Freundin Laine kann Debbies Tod nicht akzeptieren. Als sie in Debbies Zimmer das Ouija-Brett findet, will sie mit Debbies Geist kommunizieren. Laine überredet ihre Freunde Trevor und Isabelle mit ihr zu spielen, da man laut der Regeln nicht alleine spielen darf. Während sie sich zu dem Haus von Debbie begeben will, stellt sie fest, dass sich ihre kleine Schwester Sarah wieder mit einem älteren Jungen treffen will und nimmt sie kurzerhand mit zu Debbies Haus. Dort angekommen stellen die vier fest, dass Pete, der Freund von Debbie, sich ebenfalls in das Haus geschlichen hat.

Nachdem die fünf Protagonisten angefangen haben zu spielen, bekommen sie eine Nachricht mit "Hi Friend". In ihrem Glauben, dass es sich um Debbie handelt, verabschieden sie sich ein letztes Mal von ihr und gehen nach Hause. Daraufhin erscheint jedem von ihnen im Laufe des nächsten Tages die Botschaft "Hi Friend". Schnell merken sie, dass die vermeintliche Debbie kommunizieren will und somit begeben sie sich erneut in das Haus um das Ouija-Brett zu benutzen. Dieses Mal erkennen sie dabei jedoch schnell, dass das Wesen, mit dem sie Kontakt aufgenommen haben, nicht Debbie ist, sondern ein kleines Mädchen mit zugenähtem Mund, das die Gruppe anscheinend vor der bösartigen Mutter warnen will. Panisch verlassen sie gemeinsam das Haus und gehen nach Hause. Als Isabelle dort angekommen ist, will sie sich ein Bad einlassen und ihre Zähne mit Zahnseide reinigen, als plötzlich auch ihr Mund zu genäht ist. Dann wird sie von einer unsichtbaren Macht auf das Waschbecken geschlagen und stirbt. Laine und die anderen erfahren mit der Zeit, dass in Debbies Haus vor vielen Jahren eine Frau ihre Tochter, Doris, getötet hat. Sie machen Doris' Schwester Paulina ausfindig, die seit Jahren in einer psychiatrischen Klinik lebt. Paulina informiert sie, dass ihre Mutter häufig mit Geistern in Kontakt getreten war, außerdem hätte sie Doris den Mund zugenäht. Sie erklärt weiter, dass Doris' Leiche noch im Keller des Hauses liege und dass man die Fäden aus dem Mund der Leiche entfernen müsse, damit alles ein Ende finde. Nach Auffindung der Leiche in einem verborgenen Altarraum im Keller und der Entfernung der Fäden wird die Mutter von Doris Geist zerstört. Die Gruppe denkt, dass nun alles vorbei ist.

Als Pete aber auch von einer unsichtbaren Macht umgebracht wird, erkennen sie, das es noch nicht vorbei ist. Es stellt sich heraus, dass Paulina den Geistern verfallen war und dass ihre Mutter Laine und den Rest der Gruppe nur warnen wollte. Verzweifelt fragen Laine und Sarah ihre Haushälterin um Rat, wie man den Geist aufhalten kann. Diese erklärt, dass man die Überreste und das Ouija-Brett verbrennen muss. Also gehen Laine und Sarah ein letztes Mal in Debbies Haus, wo sie auch Trevor treffen wollen, doch wurde dieser schon von Doris' Geist im Swimmingpool umgebracht. Im Keller wird Sarah dann in den geheimen Altarraum geschleift und von Doris bedrängt. Damit Sarah Zeit hat, spielt Laine alleine Ouija, denn so muss Doris sich ihr widmen. Als Doris dabei ist, Macht über Laine zu ergreifen und sie somit auch zu töten, kommt ihr der Geist von Debbie zu Hilfe. Im selben Moment schafft es Sarah mit den sterblichen Überresten von Doris aus dem Raum und wirft diese zusammen mit dem Ouija-Brett in den Kellerofen. Einige Tage später kommt Laine Abends vom Bad in ihr Zimmer und entdeckt den Zeiger des Ouija-Bretts. Sie schaut hindurch und der Film endet.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Ouija [IT Import]
Label: UNIVERSAL PICTURES ITALIA SRL
Releasedatum: 29.04.2015
Laufzeit: 86 Minuten
Sprachen: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Hindi (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Italienisch, Englisch, Deutsch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch, Arabisch, Türkisch, Hindi
Format: Import
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 5053083023911
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Ouija - Spiel nicht mit dem Teufel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.