Talea

Talea ist ein österreichisches Drama von Katharina Mückstein aus dem Jahr 2013. In den Hauptrollen spielen Nina Proll, Sophie Stockinger und Philipp Hochmair. Der Film kam am 11. Dezember 2014 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Talea
Genre: Drama
Produktion: Österreich
Jahr: 2013
Länge: 75 Minuten
Verleih: mindjazz pictures

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Katharina Mückstein, Selina Gnos
Produktion: Katharina Mückstein, Flavio Marchetti, Natalie Schwager, Michael Schindegger
Kamera: Michael Schindegger
Schnitt: Natalie Schwager

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Talea. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Es sind Sommerferien, und der geplante Italienurlaub mit Jasmins Pflegefamilie steht vor der Tür. Alle freuen sich auf die Reise - außer Jasmin. Sie will bei Eva sein, ihrer Mutter, die nach einem langen Gefängnisaufenthalt erstmals wieder für Jasmin greifbar ist. Seit Wochen sucht Jasmin Evas Nähe, sie gibt nicht auf, auch wenn sie von ihr abgewiesen wird. Nach einem Streit mit ihrer Pflegefamilie reißt Jasmin aus und überredet Eva schließlich, mit ihr gemeinsam einen Kurzurlaub auf dem Land zu verbringen. Mutter und Tochter kommen sich näher - doch als ein Mann dieses sensible Gefüge zu stören droht, gerät ihre Beziehung abermals ins Wanken.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Talea (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.