Timbuktu

Timbuktu ist ein französisch-mauretanischer Spielfilm, der in und bei Timbuktu in Mali spielt. Die Regie führte Abderrahmane Sissako.

Kidane lebt friedlich mit seiner Frau Satima, seiner Tochter Toya und Issan, einem kleinen, 12 Jahre alten Hirtenjungen in den Dünen, nicht weit von Timbuktu, das in die Hände religiöser Fundamentalisten gefallen ist. In der Stadt erdulden die Einwohner ohnmächtig das Terrorregime, das von den Dschihadisten eingesetzt wurde, um ihren Glauben zu überwachen. Musik, Gelächter, Zigaretten und sogar das Fußballspielen wurden verboten. Die Frauen sind zu Schatten geworden, die versuchen, würdevoll Widerstand zu leisten. Jeden Tag werden von auf die Schnelle eingesetzten Tribunalen tragische und absurde Strafen ausgesprochen. Kidane und seine Familie bleiben von dem Chaos in Timbuktu verschont. Aber ihr Schicksal ändert sich, als Kidane aus Versehen Amadou tötet, einen Fischer, der seine Lieblingskuh "GPS" schlachtete. Nun muss er sich den neuen Gesetzen der ausländischen Besatzer stellen. (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Timbuktu
Deutscher Titel: Timbuktu
Genre: Drama
Produktion: Frankreich, Mauretanien
Jahr: 2014
Verleih: Arsenal Filmverleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Abderrahmane Sissako, Kessen Tall
Produktion: Sylvie Pialat, Etienne Comar
Kamera: Sofian El Fani
Schnitt: Nadia Ben Rachid

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Timbuktu. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Bewaffnete Männer der Gruppe Ansar Dine hetzen in einem Jeep eine Gazelle durch die Sandwüste. Danach zerschießen sie geschnitzte Holzskulpturen im Stil der Bambara, die u. a. barbusige Frauen darstellen. Die Dschihadisten kommen nach Timbuktu, einer vom toleranten Islam geprägten Stadt, und machen den Leuten dort Vorschriften über ihre Kleidung: Die Länge der Hosen wird moniert, Frauen werden verpflichtet, in der Öffentlichkeit den Kopf zu bedecken, Handschuhe und Strümpfe zu tragen. Weiterhin verbieten sie Fernsehen, Radio, Musik, Fußball, Alkohol, Zigaretten sowie das Herumstehen auf der Straße.

Außerhalb von Timbuktu wohnt in einem Nomadenzelt eine Familie, bestehend aus dem Vater Kidane, der Mutter Satima, die keinen Schleier trägt, der Tochter Toya und dem Adoptivsohn Issan. Die Familie lebt von Viehzucht. Als Issan die Kühe am Fluss weidet, läuft eine in die Netze des Fischers Amadou hinein. Amadou tötet die Kuh erbost mit einem Speer. Daraufhin läuft Issan weinend nach Hause und erklärt lückenhaft, was passiert ist. Der Vater Kidane steckt gegen den Willen von Satima seinen Revolver ein und läuft zu Amadou, um ihn zur Rede zu stellen. Die beiden streiten, dabei fällt ein Schuss. Amadou ist tot. Noch bevor Kidane zu Hause ankommt, wird er von den Dschihadisten aufgegriffen und ins Gefängnis gebracht. Kidane wird des Mordes angeklagt. Ihm droht die Todesstrafe, es sei denn, Kidane kann 40 Kühe aufbringen oder die Familie des Getöteten verzeiht ihm.

Derweil werden einige Musiker verhaftet, da sie unerlaubt musiziert hatten. Sie werden ausgepeitscht, wobei die Sängerin weinend weitersingt. Ein Mann und eine Frau, die einer Liebesbeziehung bezichtigt werden, werden gesteinigt. Ein Mädchen mit einem Handy wird aufgegriffen und gegen ihren Willen und den Willen ihrer Mutter zwangsverheiratet. Die Unterdrückung verschärft sich zunehmend. Das wiederholt kritische Einschreiten des Imam wird mit dem Argument zurückgewiesen, dass die Ansichten der Islamisten gottgewollt und damit nicht hinterfragbar seien. Nur eine absonderliche Frau mit bunter Kleidung, ohne Schleier und mit einem Hahn auf der Schulter scheint von allem unberührt zu sein.

Kurz bevor Kidane hingerichtet werden soll, gelingt es dem befreundeten "Wasserhändler", Kidanes Frau Satima mit seinem Motorrad zu ihm zu bringen. Als Kidane und Satima einander in die Arme fallen, werden sie erschossen. Während der "Wasserhändler" vor den Dschihadisten in die Wüste flieht, irren Toya und Issan weinend durch die Wüste.

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: Timbuktu (OmU) [Blu-ray]
Label: Indigo
Releasedatum: 08.05.2015
Laufzeit: 92 Minuten
Untertitel: Deutsch
Format: Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.35:1
EAN: 4015698001341
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Timbuktu
Label: Emarcy (Universal Music Austria)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0602547114693
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Timbuktu (2014) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.