Heute gehe ich allein nach Hause

Heute gehe ich allein nach Hause ist ein brasilianischer Coming-of-Age-Film von Regisseur Daniel Ribeiro aus dem Jahr 2014, der auf dem Kurzfilm Ich möchte nicht allein zurückgehen aus dem Jahr 2010 basiert. Der Film war der brasilianische Oscar-Beitrag 2015. Der deutsche Kinostart war am 26. Februar 2015.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Hoje Eu Quero Voltar Sozinho
Genre: Drama, Romanze
Produktion: Brasilien
Jahr: 2014
Länge: 95 Minuten
Verleih: Salzgeber & Company Medien
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Daniel Ribeiro
Kamera: Pierre de Kerchove
Schnitt: Cristian Chinen

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Heute gehe ich allein nach Hause. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Leonardo, genannt Leo, ist blind. Jeden Tag bringt ihn seine beste Freundin Giovana von der Schule nach Hause, obwohl sie zwei Blöcke in die andere Richtung wohnt. In der Schule macht sich Mitschüler Fabio über Leos laute Schreibmaschine lustig. Als ein neuer Schüler namens Gabriel in die Klasse kommt, nimmt dieser den leeren Platz hinter Leo ein.

Giovana, die genau wie Leo noch nie jemanden geküsst hat, beginnt sich für Gabriel zu interessieren, ist jedoch abgeschreckt, als auch die extravertierte Karina sich an ihn heranmacht. Schließlich freunden sich Giovana und Leo mit Gabriel an, der sich ihnen von da an auf dem Nachhauseweg anschließt. Als Leo eines Tages alleine mit einem Gehstock nach Hause geht, wird er von Fabio und dessen Freunden bedrängt, sodass er stolpert und hinfällt. Wütend und mit großer Verspätung kommt er zuhause an, wo ihn seine besorgten Eltern erwarten. Er wirft ihnen vor, überfürsorglich zu sein. In der Folge erzählt er Giovana, dass er ein Auslandsschuljahr machen will, um selbstständiger sein zu können. Die beiden informieren sich deshalb bei einer darauf spezialisierten Agentur, die jedoch mit den Eltern reden möchte.

Leo verbringt immer mehr Zeit mit Gabriel. Nachdem sie beide bei Giovana waren, bringt Gabriel Leo nach Hause, damit Giovana keinen Umweg machen muss; sie willigt jedoch nur ungern ein. Als für ein Gruppenprojekt in der Schule Paare gebildet werden, arbeitet Leo mit Gabriel . Dieser erzählt Leo von Filmen und Internetvideos, bis Leo einwilligt, ins Kino zu gehen. Dabei muss Gabriel ihm andauernd die Handlung ins Ohr flüstern. In den nächsten Tagen arbeiten sie an dem Schulprojekt und Leo versucht, Gabriel Blindenschrift beizubringen, was dieser für unmöglich hält. Zusammen beobachten sie eines Nachts eine Mondfinsternis, die Gabriel Leo zu beschreiben versucht. Als Gabriel bemerkt, dass er seinen Pullover bei Leo gelassen hat, bittet er Leo, ihn ihm am nächsten Tag mitzubringen. Leo findet den Pullover, riecht daran und zieht ihn beim Schlafen an.

Gabriel nimmt endgültig Giovanas Platz als Leos Begleitung auf dem Heimweg ein. Als die beiden einmal vergessen, auf Giovana zu warten, wird sie wütend und geht ihnen fortan demonstrativ aus dem Weg. Leo erzählt seinen Eltern von seinem Plan, ein Auslandsschuljahr zu absolvieren, stößt damit jedoch wie erwartet auf Ablehnung. Als Karina eine Party bei sich zuhause gibt, gehen Giovana, Leo und Gabriel hin. Giovana meidet Leo weiterhin, schüttet aber Gabriel gegenüber ihr Herz aus, während sie sich betrinken; schließlich küsst sie Gabriel, aber er erwidert den Kuss nicht. Leo gerät in eine Partie Flaschendrehen, was Fabio benutzt, um ihn erneut zu ärgern: als Leo am Zug ist, will Fabio ihm Karinas Hund zum Küssen unterjubeln, doch Giovana befreit Leo im letzten Moment aus der Situation. Die Stimmung zwischen den beiden verschlechtert sich jedoch eher noch und als Gabriel Leo nach Hause bringen will, beschwert sich Leo wütend darüber, dass niemand ihn jemanden küssen lasse. Daraufhin gibt Gabriel ihm einen Kuss und verschwindet.

Bei einem Campingausflug mit der Schule ist Leo im Bus alleine, während Gabriel neben Karina sitzt. Gabriel erklärt Leo später, bei der Party so betrunken gewesen zu sein, dass er sich an nichts mehr erinnere. In der Nacht treffen sich Leo und Giovana und betrinken sich gemeinsam, bis Leo ihr schließlich verrät, in Gabriel verliebt zu sein. Giovana nimmt die Nachricht anfangs misstrauisch auf, sichert Leo aber dann ihre Unterstützung zu. Als Gabriel Leo wieder zuhause besucht, erklärt er ihm, dass er Karina abgewiesen habe, da er Gefühle für jemand anderen habe. Er deutet auch an, dass er sich an den Kuss nach der Party sehr wohl erinnert und seine Aufmerksamkeit Leo gilt. Es kommt zu einem langen Kuss zwischen den beiden.

Nachdem Gabriel und Leo in der Schule ihr Projekt vorgestellt haben und wieder auf dem Heimweg sind, spekulieren Fabio und seine Freunde darüber, dass die beiden schwul seien. Leo reagiert darauf, indem er statt Gabriels Arm dessen Hand ergreift und so allen ihre Beziehung zeigt. In der letzten Szene hilft Gabriel Leo dabei, seinen Wunsch, Fahrrad zu fahren, zu verwirklichen.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Heute gehe ich allein nach Hause aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.