The Interview

The Interview ist eine von Sony Pictures Entertainment produzierte US-amerikanische Slapstick-Filmkomödie aus dem Jahr 2014 mit James Franco und Seth Rogen in den Hauptrollen. Der Film handelt von einem Mordkomplott der CIA gegen Nordkoreas Staatsoberhaupt Kim Jong-un im Rahmen eines Interviews durch einen US-amerikanischen Showmaster. Gedreht wurde in Kanada.

Dem US-Talkmaster Dave Skylark und seinem Produzenten gelingt es, ein Interview mit dem nordkoreanischen Diktator zu bekommen. Vor der Abreise nach Pjöngjang werden die zwei vom CIA kontaktiert und beauftragt, den Diktator mit Gift zu töten. . (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Interview
Deutscher Titel: The Interview
Genre: Komödie, Action
Produktion: USA
Jahr: 2014
Länge: 112 Minuten
Verleih: Sony Pictures Germany
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Dan Sterling, Evan Goldberg, Seth Rogen
Produktion: Evan Goldberg, James Weaver, Seth Rogen
Kamera: Brandon Trost
Schnitt: Zene Baker, Evan Henke

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Interview. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Trash-TV-Moderator Dave Skylark und sein Produzent Aaron Rapaport führen eine äußerst erfolgreiche Promi-Talkshow namens Skylark Tonight, in der sie berühmten Menschen überraschende Details ihres Lebens entlocken. Unter anderem gibt Eminem in ihrer Sendung an, nur Lieder über Sachen zu schreiben, die ihm Angst machen, und seine homophoben Texte schreibe er nur, weil er selbst homosexuell sei.

Aaron trifft einen alten Bekannten, der im ernsthaften Nachrichtengeschäft arbeitet und Skylarks Show für unwichtigen Müll hält. Daraufhin möchte Aaron seine Sendung auf eine seriösere Schiene bringen. Da Nordkoreas Diktator Kim Jong-un ein Fan von Skylark Tonight ist, stellt Aaron eine Interviewanfrage, die positiv beantwortet wird. Er wird zu einem Treffen in China eingeladen, um alles Weitere zu besprechen. Doch dort trifft er nicht wie erwartet Kim Jong-un persönlich, sondern seine attraktive Angestellte Sook. Rapaport hat ab diesem Moment nur noch Augen für sie. Bei dem weiteren Treffen passiert nicht viel und Rapaport ist schon enttäuscht.

Bevor sie ihre Reise antreten, werden sie vom Geheimdienst CIA gebeten, auf Kim Jong-un einen Mordanschlag zu verüben. Dazu soll Skylark dem Diktator die Hand schütteln, während er einen rizingetränkten Klebestreifen in der Hand trägt. Skylark will Kim jedoch lieber vor laufender Kamera erschießen, die Kugeln der Wachen mittels einer kugelsicheren Weste überleben und durch einen Tunnel flüchten, um an dessen Ende von SEAL Team Six evakuiert zu werden, damit er darüber ein Buch schreiben kann. Letztendlich kann Skylark überzeugt werden, dass dieser Plan scheitern würde und der ursprüngliche Plan ausgeführt werden sollte.

Im Diktatorpalast angekommen, entdecken die Wachen das Rizin in Skylarks Gepäck und halten es für Kaugummi. Ein Wachmann kaut das Pflaster und zeigt am nächsten Tag Vergiftungssymptome. Da nun kein Rizin mehr da ist, schickt die CIA eine Drohne mit neuem Gift nach Nordkorea. Aaron holt es draußen ab, wird aber von einem Tiger bedroht. Schließlich wird er von Soldaten aufgegriffen und muss die Kapsel in seinem Rektum verstecken. Wieder im Palast, können Aaron und Dave das Rizin aus der Kapsel holen.

Zudem warten zunächst einige Überraschungen auf sie: Vom gut gefüllten Supermarkt bis zum gut ernährten Jungen erscheint das Land unerwartet wohlhabend, auch der Diktator entpuppt sich gegenüber Skylark als guter und sympathischer Kumpel und zutiefst menschlich. Gemeinsam verbringen sie einen schönen Tag, fahren Panzer und hören Musik von Katy Perry. Kim gesteht Skylark einen tiefen Vaterkomplex. Durch diese Entwicklung beunruhigt, beschließt Rapaport selbst Kim umzubringen, wird jedoch von Skylark abgehalten - man bringt keine Freundesfreunde um.

Schließlich aber erkennt Skylark, dass sein Bild von Kim auf einer geschickt inszenierten Propaganda beruht, der eingangs gezeigte Wohlstand nur vorgespielt ist und Kim schon mal mit dem Gedanken spielt, Amerika mit Nuklearraketen anzugreifen. Er ändert seine Meinung und möchte den Mord ausführen. Kims PR-Managerin Sook offenbart währenddessen gegenüber Rapaport Hass auf ihren Führer, warnt aber, dass der geplante Mordanschlag sie nicht zum Ziel führen werde. Vielmehr sollte der gottgleich verehrte Kim während des Interviews als schwacher Mensch entlarvt werden. Dieses Interview wird schließlich auch durchgeführt.

Die Entlarvung erfolgt weniger durch die reale Faktenlage , sondern durch das Aufzeigen von Kims Vaterkomplex. Somit zeigt der als Gott verehrte Führer menschliche Schwäche und der Personenkult um Kim wird gebrochen. Aus Hass auf seine Bloßstellung will er Skylark erschießen. Skylark überlebt jedoch mittels einer kugelsicheren Weste.

Skylark, Rapaport und Sook fliehen und kapern Kims Panzer. Es kommt zum Gefecht zwischen ihnen und Kim, in dessen Verlauf Kim mit seinem Kampfhubschrauber durch den von Skylark gelenkten Panzer abgeschossen wird, bevor Kim die nuklearen Interkontinentalraketen zum Abschuss freigeben kann. Nach Kims Tod bringt Sook sie zu einem Minentunnel, an dessen anderem Ende die beiden von Seal Team Six in einem Schlauchboot gerettet werden. Sook bleibt in Nordkorea zurück, organisiert die friedliche Wende und freie Wahlen, Skylark und Rapaport werden in ihrer Heimat als Helden gefeiert.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: The Interview
Label: SONY PICTURES HOME ENTERTAINMENT GmbH
Releasedatum: 05.06.2015
Laufzeit: 108 Minuten
Sprachen: Französisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Niederländisch, Französisch, Arabisch, Deutsch, Englisch, Türkisch
Format: Dolby, PAL, Untertitelt, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
EAN: 4030521735743
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Interview aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.