Southpaw

Southpaw ist ein US-amerikanischer Boxerfilm aus dem Jahr 2015. Regie führte Antoine Fuqua, das Drehbuch schrieb Kurt Sutter. Premiere feierte der Film am 15. Juni 2015 beim Internationalen Filmfestival Shanghai. Er wurde am 24. Juli 2015 in den US-amerikanischen Kinos veröffentlicht und kam am 20. August 2015 im Verleih von Tobis Film in die deutschen Kinos.

Den Titel des Boxweltmeisters hat sich Billy Hope hart erarbeitet. Doch als ihn sein Manager im Stich lässt, fällt Billy ins Bodenlose. Erst als Box-Coach Tick ihn unter seine Fittiche nimmt, wagt sich Billy wieder in den Ring. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Southpaw
Genre: Drama, Sport
Produktion: USA
Jahr: 2015
Länge: 124 Minuten
Verleih: Tobis Film
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Kurt Sutter
Kamera: Mauro Fiore
Schnitt: John Refoua

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Southpaw. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Billy "The Great" Hope ist amtierender Halbschwergewichts-Champion und hat alles: Ruhm, Geld und eine wunderbare Familie. Seine schwere Jugend verbrachte er größtenteils in Kinderheimen, ein Schicksal, das er mit seiner Frau Maureen teilt. Nachdem Hope zum vierten Mal erfolgreich den Weltmeistertitel verteidigt hat, beginnt seine Frau, die über den neugewonnenen Luxus und das Wohl der Familie wacht, sich Sorgen um die Gesundheit ihres Mannes zu machen, der mehr und mehr harte Schläge einstecken muss. Gegen den Willen seines Managers Jordan Mains verordnet sie ihm eine einjährige Kampfpause. Doch dann kommt seine Frau Maureen bei einem tragischen Zwischenfall ums Leben, worauf Hope den Boden unter den Füßen verliert. Zudem lässt ihn auch sein egozentrischer Manager Jordan, der eigentlich ein enger Freund ist, fallen, weil ihm durch Billys Pause ein 30-Millionen-Dollar-Angebot durch die Lappen ging. Hope beginnt zu trinken, wird gewalttätig und verliert sein Vermögen. Dann nimmt ihm auch noch das Jugendamt seine Tochter Leila weg, und bringt sie vorerst in einem Heim unter.

Auf dem Tiefpunkt angekommen, wendet Hope sich daraufhin an den Trainer Tick Wills, der ihm helfen soll, seine Boxkarriere fortzusetzen. Zwar hat der Ex-Profitrainer selbst ein Alkoholproblem, jedoch unterstützt er ihn in seinem Kampf zurück in ein geregeltes Leben. Während Hope für ein professionelles Comeback im Ring trainiert, kämpft er auch um das Sorgerecht für seine Tochter, die sich bei seinen Besuchen im Heim immer mehr vom Vater distanziert. Um die strengen Auflagen des Gerichts zu erfüllen, sucht sich Hope eine Wohnung und bringt den Nachweis, dass er einer geregelten Arbeit nachgeht. Durch das harte Training, die Hilfe durch Tick sowie den starken Willen, seine Tochter zurück zu gewinnen, schafft es Hope, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Er erhält zudem die Chance, bei einem Showkampf für einen wohltätigen Zweck zu boxen, den er auch für sich entscheiden kann. Diesem Kampf wohnt sein ehemaliger Manager Jordan Mains bei, der ihm danach das Angebot macht, um den Titel gegen Miguel "Magic" Escobar zu boxen. Hope bittet Tick dabei um Hilfe, weil er nur mit ihm den Kampf gewinnen kann. Tick willigt zögerlich ein und bereitet Hope mit einem harten Training auf den Kampf vor. Obwohl Hope als Boxer ein Normalausleger ist, zeigt ihm Wills dennoch, wie er in die Rechtsauslage wechseln kann, um ihm damit im Ring bei einem finalen Schlag gegen seinen Gegner einen taktischen Vorteil zu verschaffen. Nach einiger Zeit gelingt es Hope zudem, das Sorgerecht für Leila zurück zu bekommen. Leila und Hope wohnen nun gemeinsam in seiner kleinen bescheidenen Wohnung und kommen sich langsam wieder näher.

Nach Wochen des harten Trainings kommt es nun zum Kampf zwischen Escobar und Hope. Dabei scheint es zunächst, als sei Hope dem amtierenden Champion Escobar unterlegen, der die ersten Runden für sich entscheiden kann. Hope kann sich jedoch besinnen und das Blatt wenden. In der letzten Minute erinnert er sich an die Worte seines Trainers, in die "Southpaw" Stellung zu wechseln und den Champion mit einem finalen linken Aufwärtshaken auf den Boden zu schicken. Miguel Escobar schafft es aufzustehen, bevor der Ringrichter ihn auszählen kann und wird vom Schlussgong gerettet. Durch die finale Punktrichterentscheidung "Split Decision", wonach ein Punktrichter sich für Escobar entscheidet und die anderen beiden Hope vorn sehen, kann Hope den Kampf für sich entscheiden und erhält seinen Titel zurück. Er ist damit der neue amtierende Weltmeister im Halbschwergewicht. In der Umkleidekabine überreicht Hope den Meistergürtel Trainer Tick und umarmt seine Tochter, die den Kampf in der Umkleidekabine vor dem Bildschirm verfolgen konnte.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Southpaw": 3,8 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: Southpaw [Blu-ray]
Label: Tobis/WVG
Releasedatum: 08.01.2016
Laufzeit: 125 Minuten
Sprachen: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Discs: 1
EAN: 4250148711054
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Southpaw
Label: Interscope (Universal Music)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0602547424303
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Cry For Love (Pt. 1)Horner, James
2.Kings Never DieEminem
3.Beast (Southpaw Remix)Rob Bailey & The Hustle Standard
4.This CornerPorter, Denaun
5.What About The Rest Of UsBronson, Action, Bada$$, Joey, Virginie, Joey
6.RawBad Meets Evil
7.R.N.S.Slaughterhouse
8.Wicked GamesWeeknd, The
9.All I Think AboutBad Meets Evil
10.Drama Never Ends50 Cent
11.ModePrhyme
12.Notorious ThugsNotorious B.I.G., The
13.PhenomenalEminem
14.Cry For Love (Pt. 2)Horner, James
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Southpaw aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.