Vor der Morgenröte

Vor der Morgenröte ist eine österreichisch-deutsch-französische Koproduktion aus dem Jahr 2016. Der unter der Regie von Maria Schrader entstandene Spielfilm erzählt das Leben des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig im Exil, dargestellt von Josef Hader. Deutschland-Premiere war am 30. Mai 2016 im Berliner Delphi Filmpalast.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Vor der Morgenröte
Genre: Drama, Biografie
Produktion: Deutschland, Österreich, Frankreich
Jahr: 2015
Länge: 100 Minuten
Verleih: X-Verleih

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Maria Schrader, Jan Schomburg
Kamera: Wolfgang Thaler
Schnitt: Hansjörg Weißbrich

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Vor der Morgenröte. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film erzählt die letzten Lebensjahre des dem jüdischen Wiener Großbürgertum entstammenden Schriftstellers Stefan Zweig von 1936 bis zum gemeinsamen Suizid mit seiner zweiten Ehefrau Lotte im Jahr 1942 anhand von sechs Episoden.

Auf dem PEN-Kongress in Rio de Janeiro 1936 wird Zweig gefeiert, aber vergeblich zu einem politischen Statement gegen Hitler-Deutschland gedrängt. 1941 im verschneiten New York bittet ihn seine erste Ehefrau, sich für Einreisepapiere von Freunden und Bekannten einzusetzen. Im November 1941 sieht man Zweig an seinem 60. Geburtstag in Petrópolis in Brasilien.

Der Film zeigt, wie Zweig trotz der ihm entgegengebrachten Gastfreundschaft an der Entwurzelung leidet; es fällt ihm auch schwer, sich in die neue Kultur einzuleben. Außerdem verzweifelt er an den militärischen Erfolgen Hitler-Deutschlands sowie an der Tatsache, dass einige seiner Freunde in Europa bleiben mussten und er ihnen nicht helfen kann. Stefan Zweig nimmt sich zusammen mit Lotte das Leben. Die örtliche Polizei untersucht den Fall, während sich Freunde, Bekannte und Angestellte zum Trauern im Haus versammeln. Ernst Feder verliest den in deutsch geschriebenen Abschiedsbrief.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Vor der Morgenröte": 2,7 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Vor der Morgenröte aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.