The Favourite - Intrigen und Irrsinn

The Favourite - Intrigen und Irrsinn ist ein Historienfilm von Giorgos Lanthimos, der die englische Königin Anne porträtiert und am 30. August 2018 im Rahmen der Filmfestspiele von Venedig seine Weltpremiere feierte. Im September 2018 eröffnete der Film auch das New York Film Festival.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Favourite
Genre: Historie, Drama
Jahr: 2018
Länge: 120 Minuten
Verleih: Fox Deutschland
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Deborah Davis, Tony McNamara
Kamera: Robbie Ryan
Schnitt: Yorgos Mavropsaridis

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Favourite - Intrigen und Irrsinn. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der englische Königshof im frühen 18. Jahrhundert ist von Intrigen, Neid und Verrat geprägt. England befindet sich im Spanischen Erbfolgekrieg gegen die Franzosen, und auf dem Thron sitzt eine gebrechliche Königin Anne, die unter regelmäßigen Gichtanfällen leidet. Ihre engste Vertraute und Beraterin ist Sarah Churchill, Herzogin von Marlborough und Gattin des erfolgreichen englischen Heerführers. Sie sagt der Königin, was zu tun ist, und regiert damit das Land praktisch von der Seitenlinie aus. Im Weg steht ihr dabei der Oppositionsführer Robert Harley, der unter anderem die für die Fortsetzung des Krieges geplante Steuererhöhung verhindern will.

Sarah nimmt ihre völlig verarmte jüngere Cousine Abigail nach deren Ankunft im Schloss unter ihre Fittiche. Abigails Vater, Mitglied der Familie Marlbrough, hatte nicht nur seinen guten Namen verspielt; er musste auch seine Tochter an einen Gläubiger abgeben, um seine Schulden zu begleichen. Dort war Abigail als Magd aufgewachsen. Im Schloss verrichtet Abigail anfänglich niedere Arbeiten. Nachdem sie aber der Königin mit einem Kraut, das sie selbst im Wald gesammelt hatte, Linderung für ihre entzündeten Beine verschafft, wird sie von Sarah zu ihrer Zofe gemacht und weiter gefördert. Ihre Gespräche führen die beiden Cousinen ab nun vorzugsweise beim Taubenschießen vor dem Schloss.

Abigail, nun näher an der Königin, bekommt nach und nach mit, wie sehr diese von ihrer engsten Vertrauten Sarah manipuliert wird. Sarah entscheidet auch über die Verwendung des englischen Staatshaushaltes mit und verhindert geschickt, dass jemand anderes die Königin mit politischen Fragen behelligt. Anne hat aber oft ihren eigenen Willen. Als Abigail zufällig erfährt, dass Sarah und die Königin mehr als nur Freundinnen sind, des Öfteren das Bett teilen und sich Mrs. Freeman und Mrs. Morley nennen, wenn sie alleine sind, beginnt sie ihren eigenen Aufstieg zu planen. Da die Politik des Krieges für Sarah ziemlich zeitraubend wird, springt Abigail in die Bresche, um die Königin im Alltag zu begleiten. Abigail verhält sich der Königin gegenüber sehr feinfühlig und empathisch. Schnell erfährt sie von den vielen Schicksalsschlägen, die der Königin widerfahren sind, so von 17 Kindern, die sie im Laufe ihres Lebens verloren und nach denen sie ihre 17 Kaninchen benannt hat. Abigail umschmeichelt sie und vertritt Sarah bald auch in ihrem Bett. Sarah sieht ihre Stellung bedroht und entlässt ihre Cousine, doch sofort macht die Königin sie zu ihrem Kammermädchen.

Die Königin liebt es zu sehen, wie die beiden Frauen um sie kämpfen. Abigail ist durch die aufkeimende Freundschaft mit ihr ihrem Ziel schon näher gekommen, in der Aristokratie wieder aufzusteigen. Durch eine Vergiftung führt sie einen Reitunfall Sarahs herbei und nutzt die Gelegenheit von deren zeitweiliger Abwesenheit. Mit dem Segen der Königin wird sie mit dem Höfling Samuel Masham vermählt, der sie schon eine Zeit lang leidenschaftlich umworben hat. Als Sarah zurückkehrt, von den Narben ihres Unfalls gezeichnet, warnt sie die Königin vor Abigail. Da sich die Königin aber diesmal nicht manipulieren lassen will, droht Sarah den Briefverkehr mit pikanten Details über ihr gemeinsames Liebesleben der Öffentlichkeit zuzuspielen. Konsequenz des Erpressungsversuchs ist jedoch, dass die Königin ihre langjährige Vertraute, der sie einst noch ein Schloss hatte schenken wollen, vom Hof fortschickt. Sarah nennt es in ihrem letzten Gespräch Liebe, wenn sie ihrer Königin all die Jahre über immer die Wahrheit gesagt habe.

Nun, wo Abigail der Königin ins Ohr flüstert, macht diese Harley zum neuen Premierminister, der sich um einen Frieden mit Frankreich bemühen soll. Abigail versucht mit allen Mitteln, eine Rückkehr Sarahs an den Hof zu verhindern. Sie fängt die Briefe ab, mit denen Sarah das verlorene Vertrauen der Königin zurückzugewinnen versucht, und verbrennt sie. Selbst verliert Abigail dabei nicht nur ihren Liebreiz, sondern auch ihr Interesse gegenüber der inzwischen todkranken Königin.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Favourite - Intrigen und Irrsinn": 4 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Favourite - Intrigen und Irrsinn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.