The House That Jack Built

The House That Jack Built ist ein Horror-Thriller von Lars von Trier, der am 14. Mai 2018 beim 71. Filmfestival von Cannes uraufgeführt wurde. Seine deutsche Premiere feierte der Film am 29. September 2018 beim Filmfest Hamburg. Der reguläre deutsche Kinostart erfolgte am 29. November 2018.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The House That Jack Built
Genre: Drama, Thriller
Produktion: Dänemark
Jahr: 2018
Länge: 153 Minuten
Verleih: Concorde Filmverleih GmbH

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Lars von Trier
Kamera: Manuel Alberto Claro
Schnitt: Molly Marlene Stensgaard

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The House That Jack Built. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der hochintelligente Jack verspürt das unbändige Verlangen, Menschen zu töten. Über zwölf Jahre hinweg ermordet er in den 1970er Jahren in den USA insbesondere Frauen und entwickelt sich zum Serienkiller. Jack postuliert, dass jeder Mord ein Kunstwerk sei. Da ihm die Polizei immer näher kommt, geht er immer größere Risiken ein, um das ultimative Kunstwerk zu erschaffen. Aus dem Off tauscht sich Jack wiederkehrend mit dem mysteriösen Verge aus, der erst am Ende des Films gezeigt wird.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The House That Jack Built": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The House That Jack Built (2018) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.