Die dunkelste Stunde

Die dunkelste Stunde ist ein historisches Filmdrama von Joe Wright und zugleich eine Filmbiografie über die ersten Wochen Winston Churchills als britischer Premierminister in der Anfangsphase des Zweiten Weltkrieges.

Mai 1940: Das anfängliche Kriegsglück der Nazis stürzt die britische Regierung in eine existenzielle Krise, Premierminister Chamberlain tritt zurück. Nur dem reichlich unpopulären Winston Churchill traut man zu, die scheinbar ausweglose Lage in den Griff zu bekommen. Er übernimmt das Amt, sieht sich aber bald von Öffentlichkeit und Regierungsmitgliedern bedrängt, mit den scheinbar unaufhaltsamen Nazis über einen Friedensvertrag zu verhandeln. Doch durch seine außerordentliche Weitsicht und Integrität gelingt es Churchill dennoch, an seiner Überzeugung festzuhalten und für die Freiheit seiner Nation zu kämpfen. (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Darkest Hour
Genre: Historie, Drama
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2017
Länge: 126 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Anthony McCarten
Kamera: Bruno Delbonnel
Schnitt: Valerio Bonelli

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die dunkelste Stunde. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die anfänglichen Misserfolge der Alliierten im Zweiten Weltkrieg lösen Anfang Mai 1940 eine Kabinettskrise in Großbritannien aus. Der konservative Premierminister Neville Chamberlain wird für die mangelhafte Kriegsvorbereitung des Vereinigten Königreichs verantwortlich gemacht und sieht sich zum Rücktritt gezwungen. Als seinen natürlichen Nachfolger betrachten die meisten Konservativen Lord Halifax, einen Vertreter der Appeasement-Politik gegenüber Nazi-Deutschland. Die oppositionelle Labour Party unter Clement Attlee ist jedoch nur unter der Bedingung zum Eintritt in eine Allparteienregierung bereit, dass der bisherige Erste Lord der Admiralität, Winston Churchill, deren Führung übernimmt. Churchill hat Chamberlains Beschwichtigungspolitik stets abgelehnt, schon früh vor der aggressiven Expansionspolitik Deutschlands gewarnt und gilt daher als entschiedener und kompromissloser Gegner Hitlers. Seine Parteifreunde halten ihn zwar für unbesonnen, waghalsig und verantwortungslos. Dennoch - und trotz seiner eigenen Skepsis - ernennt König Georg VI. Churchill am 10. Mai zum neuen Premierminister.

Vom ersten Tag seiner Amtszeit an steht Churchill vor schier unüberwindlichen Herausforderungen: Im Westfeldzug überrollt die Wehrmacht innerhalb weniger Tage die Niederlande, Belgien und Luxemburg. Sie schließt große Teile der französischen Armee und fast die gesamten britischen Expeditionsstreitkräfte an der Kanalküste bei Dünkirchen ein. Die Alliierten stehen kurz vor einer verheerenden Niederlage, und es droht eine deutsche Invasion Großbritanniens. Der Film zeigt nun Churchills Kampf an mehreren Fronten: Zum einen muss er mit allen Mitteln versuchen, zumindest Teile der britischen Armee aus dem Kessel von Dünkirchen zu evakuieren, zum anderen muss er die Zuversicht der britischen Bevölkerung aufrechterhalten, dass doch noch ein Sieg möglich und eine Invasion zu verhindern ist. Die Voraussetzung dafür aber ist - und darin besteht Churchills dritte Aufgabe -, dass es ihm gelingt, dem Druck und den Intrigen aus der eigenen Partei zu widerstehen. Denn der Parteiflügel um Lord Halifax ist bereit, einen Verhandlungsfrieden mit Hitler unter Preisgabe Westeuropas ins Auge zu fassen. Unterstützt nur von seiner Frau Clementine, engen Vertrauten wie Anthony Eden aber schließlich auch vom König, setzt Churchill seine Politik des Widerstands um jeden Preis durch. Die Operation Dynamo beginnt, mit der fast alle britischen Soldaten aus Dünkirchen gerettet wurden, und der Film endet mit Churchills berühmter Unterhausrede "We Shall Fight on the Beaches" vom 4. Juni 1940, die den Durchhaltewillen der britischen Bevölkerung nachhaltig gestärkt hat.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die dunkelste Stunde": 3,4 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Die dunkelste Stunde
Label: Universal Pictures Germany GmbH
Releasedatum: 24.05.2018
Laufzeit: 121 Minuten
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 5053083139193
Kaufen: Diese DVD kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Darkest Hour (Music by Dario Marianelli)
Label: Deutsche Grammophon (Universal Music)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0028947985334
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Prelude (From "Darkest Hour" Soundtrack)
2.Where Is Winston? (From "Darkest Hour" Soundtrack)
3.Full English (From "Darkest Hour" Soundtrack)
4.A Telegram From The Palace (From "Darkest Hour" Soundtrack)
5.One Of Them (From "Darkest Hour" Soundtrack)
6.Winston And George (From "Darkest Hour" Soundtrack)
7.First Speech To The Commons (From "Darkest Hour" Soundtrack)
8.The War Rooms (From "Darkest Hour" Soundtrack)
9.From The Air (From "Darkest Hour" Soundtrack)
10.I Wouldn't Trust Him With My Bicycle (From "Darkest Hour" Soundtrack)
11.Radio Broadcast (From "Darkest Hour" Soundtrack)
12.History Is Listening (From "Darkest Hour" Soundtrack)
13.An Ultimatum (From "Darkest Hour" Soundtrack)
14.Dynamo (From "Darkest Hour" Soundtrack)
15.We Must Prepare For Imminent Invasion (From "Darkest Hour" Soundtrack)
16.The Words Won't Come (From "Darkest Hour" Soundtrack)
17.Just Before The Dawn (From "Darkest Hour" Soundtrack)
18.District Line, East, One Stop. (From "Darkest Hour" Soundtrack)
19.We Shall Fight (From "Darkest Hour" Soundtrack)
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die dunkelste Stunde aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.