25 km/h

25 km/h ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2018. Lars Eidinger und Bjarne Mädel spielen in dem Roadmovie ein Brüderpaar mittleren Alters, das sich den Jugendtraum einer Reise auf Mofas quer durch Deutschland erfüllt. Markus Goller inszenierte den Film nach einem Drehbuch von Oliver Ziegenbalg. Deutscher Kinostart war am 31. Oktober 2018.

Nach 30 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Beide haben sich zunächst wenig zu sagen: Georg, der Tischler geworden ist und seinen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weitgereiste Top-Manager Christian, der nach Jahrzehnten erstmalig zurück in die Heimat kommt. Doch nach einer durchwachten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung: Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben - und zwar mit dem Mofa. Völlig betrunken brechen sie noch in derselben Nacht auf. Trotz einsetzendem Kater und der Erkenntnis, dass sich eine solche Tour mit über 40 recht unbequem gestaltet, fahren sie unermüdlich weiter. (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: 25 km/h
Genre: Komödie, Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2018
Länge: 116 Minuten
Verleih: Sony Pictures Germany
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Oliver Ziegenbalg
Kamera: Frank Griebe
Schnitt: Matti Falkenberg, Markus Goller

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film 25 km/h. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Auf der Beerdigung ihres Vaters sehen sich die beiden Brüder Christian und Georg zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder. Während Georg als Tischler im Schwarzwälder Heimatort Löchingen blieb und den krebskranken Vater bis zuletzt pflegte, ist Christian ein erfolgreicher und weitgereister Geschäftsmann. Die beiden sind sich zunächst fremd, vor allem Georg lehnt seinen so lange abwesenden Bruder ab. Doch bei Tischtennis und Alkohol finden beide wieder zueinander und beschließen spontan, mit ihren Mofas die Deutschlandreise nachzuholen, die sie als Fünfzehnjährige vorhatten. Der Plan sieht eine Reihe von Aufgaben vor: sich beim Griechen einmal durch die Speisekarte essen, eine Arschbombe vom Zehner machen, Sex haben, einen 20-m-Wheelie hangabwärts machen, eine schlafende Kuh umwerfen, in Timmendorfer Strand ins Meer pinkeln. Noch betrunken und im Beerdigungs-Anzug starten sie am Löchinger Dorfbrunnen. Auf den zwei alten Mofas aus ihrer Jugend führt sie die Reise quer durch Deutschland, wobei sie sich mehrfach fast wieder zerstreiten und die Aufgaben der Liste oft eher zufällig erfüllen. Auf einem Weinfest machen sie Bekanntschaft mit den verheirateten Frauen Ute und Ingrid, imponieren ihnen mit einem Stepptanz-Auftritt und verbringen mit ihnen die Nacht. Mit der Zeit lernen Georg und Christian einander wieder besser kennen - insbesondere beim zufälligen Besuch eines Hippie-Festivals mit der Tramperin Willie. Dort offenbart Christian, dass er einen Sohn hat, den er noch nie traf. So machen die beiden auf Georgs Drängen hin einen Umweg über Berlin. Sie finden Christians Sohn Konrad und spielen mit ihm Fußball, ohne sich zu erkennen zu geben. Christians Kontaktaufnahme mit Konrads Mutter Lisa führt nicht weiter. Die Brüder setzen ihre Reise getrennt fort, treffen sich unterwegs jedoch wieder. Bei einem Tischtennismatch gegen den prolligen Dauercamper Hantel und dessen Sohn verspielen sie ihre Mofas. Nach dem Versuch, die Maschinen heimlich zurückzuholen, müssen sie zu zweit auf Georgs Mofa bis an die Ostsee weiterfahren. Am Ende gibt die Reise Christian die Kraft, sein Leben neu zu ordnen und Georg, seine inzwischen verheiratete heimliche Jugendliebe Tanja endlich auf seinem vor 30 Jahren für diesen Zweck angeschafften Langbank-Mofa mitzunehmen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "25 km/h": 3,7 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: 25 km/h [Blu-ray]
Label: Sony Pictures Home Entertainment
Releasedatum: 31.05.2019
Laufzeit: 116 Minuten
Format: Widescreen
Discs: 1
EAN: 4030521755031
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: 25 Km/H (Original Soundtrack)
Label: Sme Media (Sony Music)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0190758880921
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Boys don't cryCure, The
2.NeverAll The Luck In The World
3.Love surviveNau, Michael
4.Close to meCure, The
5.MaschinBilderbuch
6.The great commandmentCamouflage
7.Cormorant birdRegan, Fionn
8.I'll be aroundYo La Tengo
9.Love is a shieldCamouflage
10.HappinessJeremiah, Jonathan
11.When the poet singsL.A. Salami
12.Green mountain roadTorres, Adam
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel 25 km/h aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.