Giulias Verschwinden

Giulias Verschwinden ist eine Schweizer Filmkomödie über das Älterwerden nach einem Drehbuch von Martin Suter und unter der Regie von Christoph Schaub. Der Film wurde am 8. August 2009 auf dem Filmfestival von Locarno welturaufgeführt.

Giulia ist auf ihrem Weg zu ihrer 50. Geburtstagsfeier. Dort warten ihre etwa gleichaltrigen Freunde auf sie. Doch dann frustiert sie der Gedanke, wie alt sie geworden ist und entscheidet sich durch die Straßen zu bummeln ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Giulias Verschwinden
Genre: Komödie
Produktion: Schweiz
Jahr: 2009
Länge: 83 Minuten
Verleih: X-Verleih
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Martin Suter
Produktion: T&C Film mit dem Schweizer Fernsehen
Kamera: Filip Zumbrunn
Schnitt: Marina Wernli

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Giulias Verschwinden. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Eine Gruppe Mittfünfziger wartet auf Giulia, um zusammen ihren 50. Geburtstag zu feiern, und überbrückt das Warten mit Gesprächen über das Altern und die Altersleiden. Das Geburtstagskind verspätet sich und erhält im Bus das Stichwort einer älteren Dame: «Wir sind unsichtbar. Wir Älteren». Auf ihrer spontanen Frustshoppingtour trifft Giulia auf einen Fremden , der ihr den Hof macht.

Jessica und Fatima shoppen auch, jedoch aus anderen Motiven. Die beiden Teenager klauen für ihren Schwarm Turnschuhe und werden dabei erwischt. Der Diebstahl führt schliesslich dazu, dass Jessicas geschiedene Eltern bei der Polizei vorsprechen, um ihre Tochter abzuholen. Die Eltern Cornelia und Max führen dabei das typische Verhalten streitender Eltern vor, was in Anbetracht der Situation amüsiert.

Derweil sabotiert Leonie die Feier zu ihrem achtzigsten Geburtstag in einer Altersresidenz. Genussvoll lehnt sie sich gegen das Altsein auf und stellt die Regeln der Residenz und auch jene ihrer Tochter Helen auf den Kopf.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Giulias Verschwinden": 3,1 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Giulias Verschwinden aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.