Hanni & Nanni

Hanni & Nanni ist eine 2010 unter der Regie von Christine Hartmann entstandene deutsche Jugendfilm-Komödie. Der Film basiert auf Enid Blytons gleichnamiger Kinderbuchreihe.

Hanni und Nanni: Die Abenteuer der berühmtesten Zwillinge der Welt erstmals in Spielfilmlänge! Nach dem letzten Streich von Hanni und Nanni haben die Eltern die Nase voll. Die frechen Zwillinge kommen ins Mädcheninternat Lindenhof ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Hanni & Nanni
Genre: Familie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2010
Länge: 89 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Katharina Reschke, Jane Ainscough, Bearbeitung:, Christine Hartmann
Kamera: Alexander Fischerkoesen
Schnitt: Horst Reiter

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Hanni & Nanni. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die eineiigen Zwillinge Hanni und Nanni Sullivan stellen mit ihren Streichen schon immer eine Herausforderung für ihre Eltern dar. Um ihrer eingebildeten Mitschülerin Oktavia zu beweisen, wer mit Hockeyschläger und Ball schneller unterwegs und die bessere Spielerin ist, veranstaltet Hanni ausgerechnet in einem Luxuskaufhaus eine wilde Verfolgungsjagd. Tatsächlich bricht Hanni auch Oktavias bisherige Bestzeit. Diese rächt sich allerdings postwendend, indem sie heimlich ein T-Shirt in Hannis Tasche verschwinden lässt, was dazu führt, dass die Zwillinge nun zu Unrecht des Kaufhausdiebstahls bezichtigt werden, was zur Folge hat, dass die Mädchen von ihrer geliebten Schule verwiesen werden.

Die Eltern bringen Hanni und Nanni im idyllisch gelegenen Internat "Lindenhof” unter. Die Mädchen reagieren unterschiedlich auf die neue Situation, die ruhigere Nanni knüpft bald erste Freundschaften, die quirligere Hanni tut sich schwerer mit der Eingewöhnung. Die beiden Schwestern erleben einiges im Internat: Kissenschlachten, Matratzenrennen, Pferdebefreiung und erste Erfolge für das ansonsten ständig unterlegene Lindenhof-Hockeyteam.

Georg Sullivan, dem Vater der Zwillinge, gelingt es inzwischen, anhand einer Videoüberwachung, die im Kaufhaus installiert war, die Unschuld seiner Töchter zu beweisen, woraufhin die ehemalige Schule der Zwillinge diese wieder aufnehmen will. Während diese Wendung der Dinge bei Hanni Begeisterung hervorruft, will Nanni lieber im Internat Lindenhof bleiben.

Als ein Hockeyspiel gegen ihre alte Mannschaft, die JoCats, ansteht, fällt Hanni eine Entscheidung schwer, doch siegt letztlich die Verbundenheit mit ihrem ehemaligen Team und sie entscheidet sich für die JoCats zu spielen. Als Hanni jedoch erfahren muss, dass ihre vermeintliche Freundin Oktavia ihr einen Diebstahl in die Schuhe schieben wollte, entscheidet sie sich um und will nun doch im Team von Lindenhof spielen. Nanni, die für ihre Schwester im Hockeyteam von Lindenhof eingesprungen ist, obwohl sie für Hockey nicht talentiert ist, ist froh, als Hanni in der Halbzeitpause auftaucht, um ihren Platz einzunehmen. Nun kann sie doch noch zur Musiklehrerin Mademoiselle Bertroux, um ihr auf dem Cello vorzuspielen mit dem Ziel, ins Schulorchester von Lindenhof aufgenommen zu werden. Im Hockeyspiel kann sich Lindenhof dank des entscheidenden durch Hanni erzielten Punktes gegen die JoCats durchsetzen und den Sieg einfahren.

Auch die finanziellen Schwierigkeiten, in denen Lindenhof steckt, können dank des Einsatzes von Hanni und Nanni und mit der Hilfe ihrer Mutter Julie gemeistert werden, wozu auch eine Spendenaktion durch ehemalige Schüler des Internats beiträgt, sodass die weitere Existenz des Instituts gesichert ist.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Hanni & Nanni": 3,7 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Hanni & Nanni aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.