Zeiten des Aufruhrs

Zeiten des Aufruhrs ist ein britisch-amerikanischer Spielfilm von Sam Mendes aus dem Jahr 2008. Das Drehbuch von Justin Haythe basiert auf dem gleichnamigen Roman von Richard Yates.

Mitte der Fünfzigerjahre hat Frank und April Wheeler die Realität erreicht. Ihre Träume, anders zu leben als im genormten Vorstadtglück, haben sich nicht erfüllt ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Revolutionary Road
Deutscher Titel: Zeiten des Aufruhrs
Genre: Drama
Jahr: 2008
Länge: 119 Minuten
Verleih: Paramount Pictures Germany
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Justin Haythe, nach dem Roman von, Richard Yates
Produktion: Bobby Cohen, Sam Mendes, Scott Rudin
Kamera: Roger Deakins
Schnitt: Tariq Anwar

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Zeiten des Aufruhrs. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film spielt im Jahre 1955 in Amerika und thematisiert die Hoffnungen und Sehnsüchte des selbstbewussten Ehepaares Frank und April Wheeler, welche sich Jahre zuvor auf einer Party kennengelernt hatten.

Die beiden geben das Leben in der Stadt auf, um ihre zwei Kinder in einer Vorstadt in Connecticut großzuziehen. Dazu kaufen sie ein Einfamilienhaus an der Revolutionary Road, die den englischen Titel des Films wie der Romanvorlage prägte. Die Wheelers erkennen allerdings selbst, dass sie anders sind als die Nachbarn in ihrem Wohngebiet, dem sogenannten Revolutionary Hill Estate.

April hat eine Schauspielschule besucht, ist auf der Bühne jedoch ohne Erfolg geblieben und nach der Geburt ihres ersten Kindes Hausfrau geworden. In ihrer Beziehung beginnt es zu kriseln. Aus Trotz und Ärger über die Lieblosigkeit seiner unzufriedenen Frau beginnt Frank an seinem 30. Geburtstag eine Affäre mit seiner Kollegin Maureen Grube. Als die ahnungslose April ihm am selben Abend überraschend vorschlägt, gemeinsam nach Paris zu ziehen, wo ihr Mann nach seiner eigentlichen Berufung suchen könnte und sie als Sekretärin so lange den Lebensunterhalt verdienen würde, greift sie damit eine alte Idee ihres Mannes auf. Frank, den seine Arbeit in Manhattan bei Knox Business Machines langweilt, steht der Vorstellung seiner Frau anfangs zwar noch unschlüssig gegenüber, lässt sich jedoch bald von ihr überzeugen das Vorstadtleben aufzugeben, um sich in Paris wieder "wirklich lebendig" zu fühlen. Doch noch während der Abreisevorbereitungen macht ihm eine unerwartete Beförderung seinen Beruf wieder attraktiver und stellt den gemeinsamen Traum nach hinten. Der Versuch der Wheelers, sich aus der Stereotypie ihres Daseins zu befreien, scheitert endgültig, als April erfährt, dass sie erneut schwanger ist, und damit Franks anfänglichen Widerstand gegen die Paris-Pläne verstärkt. Frustriert lässt sich April auf einen One-Night-Stand mit ihrem Nachbarn Shep Campbell ein, der, ebenfalls von seiner Frau enttäuscht, schon lange ein begehrliches Auge auf sie geworfen hat.

Wegen des Konflikts über einen möglichen Schwangerschaftsabbruch, welchen April befürwortet und Frank ablehnt, dem verblassten Traum vom anderen Leben und weil April direkt zu Frank sagt, ihn nicht mehr zu lieben, löst sich ihre Ehe immer mehr in endlose, bittere Streite und Schuldzuweisungen auf. Dennoch versuchen beide die Fassade ihres häuslichen Glückes aufrechtzuerhalten. Nur John Givings, der vermeintlich psychisch kranke Sohn der örtlichen Maklerin Helen und ihres Mannes Howard, nimmt wahr und spricht brutal aus, was hinter der bürgerlichen Kulisse vorgeht.

Schließlich stirbt April am Blutverlust ihres selbst und heimlich durchgeführten Schwangerschaftsabbruchs. Frank bleibt als gebrochener Mann zurück. Er kündigt seine Stelle, verlässt die Scheinidylle der Revolutionary Road und kümmert sich fortan allein um seine zwei Kinder.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Zeiten des Aufruhrs": 4 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Zeiten des Aufruhrs aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.