The Unborn

The Unborn ist ein US-amerikanischer Horror-Thriller von David S. Goyer aus dem Jahr 2009, der am 12. März 2009 in den deutschen Kinos anlief.

Die schnuckelige Collegestudentin Casey wird von verstörenden Träumen und Visionen geplagt. Sie beginnt auf eigene Faust Nachforschungen zu betreiben und entdeckt ein dunkles Geheimnis in ihrer Familiengeschichte. Ihre Großmutter ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Unborn
Deutscher Titel: The Unborn
Genre: Fantasy, Horror, Thriller
Produktion: USA
Jahr: 2009
Länge: 87 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: David S. Goyer
Produktion: Michael Bay, Andrew Form, Brad Fuller
Kamera: James Hawkinson
Schnitt: Jeff Betancourt

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Unborn. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Als junge Frau wird die Studentin Casey von beängstigenden Träumen und Visionen verfolgt. Als sie auf Veränderungen ihrer Augenfarbe hingewiesen wird, erfährt sie von einem Arzt, dass diese Veränderung bei einigen Zwillingen auftritt. Nachdem ihr Vater zugibt, dass sie einen Zwillingsbruder hatte, der jedoch schon vor der Geburt im Mutterleib verstorben war, beginnt sie Nachforschungen zu betreiben.

Nach einiger Zeit trifft sie ihre Großmutter, welche sich vorerst nicht zu erkennen gibt, ihr jedoch später hilft, diese Visionen zu begreifen. Die Großmutter erzählt Casey von damaligen Experimenten in Auschwitz bei Zwillingsgeschwistern. Zu dieser Zeit ergriff ein Dibbuk ihren Bruder, der seither menschliche Körper sucht, um durch Spiegel in die Dimension der Menschen einzutreten und idealerweise Caseys Körper bevorzugt. Zu dieser Zeit weiß sie aber noch nicht warum und wie.

Casey befreit sich nach einiger Zeit durch ein exorzistisches Ritual, das viele Opfer - so auch das Leben ihres Freundes - fordert, von diesem Dämon.

In der Schlussszene begreift sie, dass sie die ganze Zeit über schwanger war und der Dämon über sie geboren werden wollte.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Unborn": 2 von 5 Punkten - naja, geht so ... Wenn's denn unbedingt sein muss, wird man ihn durchstehen.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Unborn (2009) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.