Departed - Unter Feinden

Departed - Unter Feinden ist ein US-amerikanischer Thriller des Regisseurs Martin Scorsese. Es ist der einzige Film, für den Scorsese einen Oscar für die beste Regie erhielt, nachdem er in den Jahren zuvor bereits sechs Mal nominiert war. Der Film ist eine Neuverfilmung des erfolgreichen und auch von der Kritik gelobten Hongkonger Films Infernal Affairs.

Der junge Ermittler Billy Costigan erhält er den Auftrag, sich als Undercover-Agent in die mafiöse Struktur des Unterweltbosses Frank Costello einzuschleusen. Billy gewinnt schnell Costellos Vertrauen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Departed
Deutscher Titel: Departed - Unter Feinden
Genre: Krimi, Drama, Thriller
Produktion: USA
Jahr: 2006
Länge: 152 Minuten
Verleih: Warner Bros. GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: William Monahan
Produktion: Brad Grey, Graham King, Brad Pitt, Gianni Nunnari
Kamera: Michael Ballhaus
Schnitt: Thelma Schoonmaker

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Departed - Unter Feinden. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film spielt in Boston, Massachusetts. Vor Jahren gelang es dem Boss der irischen Mafia, Frank Costello, mit dem jungen Colin Sullivan ein Bandenmitglied in die Massachusetts State Police als Maulwurf einzuschleusen.

Etwa zur gleichen Zeit wird der Polizeikadett Billy Costigan von Captain Queenan, dem Leiter der Undercover-Abteilung, und seinem Assistenten Dignam mit einem heiklen Auftrag betraut: Aufgrund seines Familienhintergrunds glauben sie, dass Billy gute Chancen hat, Costellos Organisation unbemerkt zu infiltrieren, wozu Costigan jedoch zunächst einmal ins Gefängnis muss. Nur die beiden Polizeibeamten werden Billys wahre Identität als Undercover-Polizist kennen - denn sie vermuten, dass ihre Abteilung längst selbst unterwandert wurde.

Einige Zeit später ist Colin Sullivan ein respektierter Polizist in der Special Investigation Unit und informiert Costello über jede Bewegung der Einheit. Umgekehrt hat Costigan sich inzwischen eine Vertrauensstellung bei Costello erarbeitet, wenngleich er auch unter dem Stress seiner Tätigkeit schwer zu leiden hat.

Auch allgemein droht alles aus den Fugen zu geraten, da sich sowohl in der SIU als auch unter Costellos Mobstern die Erkenntnis verdichtet, dass sich ein Spitzel unter den eigenen Männern befindet. Ironischerweise werden nun die beiden Unterwanderer damit beauftragt sich sozusagen selbst zu finden und Costello gibt außerdem an Sullivan die Anweisung, den Undercover-Polizisten in seiner Organisation zu enttarnen.

Die Mitglieder von Costellos Bande sollen dabei insbesondere ihre Sozialversicherungsnummer offenlegen, damit Sullivan diese überprüfen und damit den Spitzel in Costellos Reihen finden kann. Diese werden dann in einen Umschlag, den Costigan zuvor mit Citizens Trust beschriftet hatte, in einem Pornokino an Sullivan übergeben, wobei Costigan zunächst unter Druck gerät, da er zwar seine Nummer in den Umschlag steckte, aber nicht mit den anderen - wie befohlen - gewartet hatte, sondern nach Hause ging.

Da Queenan weiterhin die Namen seiner Undercover-Leute geheim halten kann, wird er von Sullivans Einheit beschattet. Bei einem Treffen mit Costigan wird Queenan von Costellos Männern umgebracht, die von ihm den Namen seines Undercoveragenten erfahren wollten. Dignam - der nun als Einziger die wahre Identität von Costigan kennt, quittiert seinen Dienst, da er Sullivan misstraut und keine Daten der Undercover-Abteilung herausgeben will.

Sullivan nimmt über das Mobiltelefon des ermordeten Queenan Kontakt mit Costigan auf, welcher sich zunächst nicht zu erkennen gibt. Sullivan gibt seinen Namen an und behauptet den Fall übernommen zu haben.

Als Sullivan herausfindet, dass Costello zudem ein Informant des FBI ist, verrät er den Aufenthaltsort Costellos an den Leiter der SIU, Ellerby. Durch eine Nachricht Costigans auf Queenans Handy erfährt die Polizei den genauen Aufenthaltsort von Costello, der in einer alten Lagerhalle mit seinen Leuten eine Lieferung Drogen abholt. Während des Einsatzes werden die meisten Begleiter Costellos getötet, abgesehen von Costigan, der von der Falle wusste.

Costello wird verletzt und kann zunächst entkommen. Er trifft auf Sullivan, der von ihm nun wissen will, ob er seinen Namen dem FBI verraten habe, was Costello leugnet. Als er darauf seine Waffe zieht und auf Sullivan schießt, streckt dieser ihn mit mehreren Schüssen tödlich nieder.

Costigan kehrt zur Polizei zurück und will eigentlich aussteigen, als er im Büro seines vorgeblich neuen Ansprechpartners Sullivan den Umschlag mit der Aufschrift Citizen Trust wiederentdeckt. Er kann, von diesem unbemerkt, das Polizei-Gebäude wieder verlassen, da Sullivan in einem anderen Raum am PC Costigans Personalakte zuerst betrachtet und dann komplett aus der Datenbank löscht, um zu verhindern, dass bei internen Ermittlungen Nachweise über Costigans Tätigkeit als Undercover-Polizist gefunden werden. Die einzigen, die sonst noch von seiner Tätigkeit wussten, sind mittlerweile tot bzw. nicht mehr im Dienst .

Costigan übergibt der Psychologin Madolyn einen Umschlag, der Beweise für Sullivans Verbrechen enthält. Madolyn lebt zwar mit Sullivan zusammen, hatte aber auch ein kurzes, geheim gehaltenes Verhältnis mit Costigan, wobei weder ihr noch den beiden Männern klar ist, dass es eine Verbindung zwischen Costigan und Sullivan gibt.

Costigan bittet nun um ein Treffen mit Sullivan, gegen den er Beweise in Form von Costellos Aufzeichnungen hat, um ihn zu verhaften. Madolyn erfährt, dass Sullivan die ganze Zeit für die irische Mafia gearbeitet hat und wendet sich daraufhin von ihm ab.

Die Verhaftung von Sullivan misslingt. Costigan hatte Brown - einen Bekannten von der Polizeiakademie - um Hilfe gebeten. Ohne zu ahnen, dass im Erdgeschoss bereits Barrigan wartet, der ebenfalls von der irischen Bande eingeschleust worden war. Von diesem werden Costigan, als sich die Aufzugstüre öffnet, und wenig später der hinzukommende Brown erschossen. Barrigan wiederum wird als vermeintlicher Sündenbock von Sullivan mit einem Kopfschuss getötet.

Sullivan schlägt während seiner Befragung zu den Vorfällen postum Costigan für die höchste Polizei-Auszeichnung vor. Bei dessen Beerdigung bemerkt er eine in Tränen aufgelöste Madolyn. Nach der Beerdigung will er mit ihr sprechen und fragt sie nach dem Befinden des Babys , wird von dieser aber vollständig ignoriert. Als Sullivan nach Hause kommt, wird er dort bereits von Dignam erwartet und wortlos erschossen. In seiner Papiertüte ist wiederum die gleiche Milch wie am Anfang des Films und man sieht eine Ratte am Balkongeländer entlanglaufen; im Hintergrund das mehrmals im Film auftauchende Massachusetts State House. Der Kreis schließt sich.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Departed - Unter Feinden": 4,1 von 5 Punkten - ein insgesamt sehr guter Film, der auf jeden Fall sehenswert ist!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Departed - Unter Feinden aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.