Following

Following ist ein britischer Low-Budget-Spielfilm aus dem Jahr 1998 des Filmemachers Christopher Nolan. Following war Nolans erster Spielfilm, bei dem er neben der Regie auch für die Kamera und das Drehbuch verantwortlich war.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Following
Deutscher Titel: Following
Genre: Thriller, Gericht, Drama
Produktion: Großbritannien
Jahr: 1998
Länge: 70 Minuten
Verleih: Zorro Film
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Christopher Nolan
Produktion: Christopher Nolan, Jeremy Theobald, Emma Thomas
Kamera: Christopher Nolan
Schnitt: Gareth Heal, Christopher Nolan

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Following. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der erfolglose Schriftsteller Bill verfolgt fremde Menschen in London, um sie zu beobachten. Eines Tages folgt er dem Einbrecher Cobb, der dies bemerkt und ihn damit konfrontiert. Zusammen gehen sie anschließend auf Raubzüge durch London, wobei der Diebstahl fremder Gegenstände eher sekundäre Bedeutung hat - vor allem Cobb scheint es darum zu gehen, die Charaktere ihrer Opfer auszuspionieren und sie durch gezielte Veränderungen in ihren Wohnungen zu verunsichern. Die beiden brechen gemeinsam in die Wohnung einer Frau ein. Bill betrachtet die Fotos in der Wohnung der Frau und ist fasziniert von ihr. In den Tagen darauf folgt er ihr und nimmt in einer Bar Kontakt zu ihr auf. Dort macht sie ihn auf ihren Ex-Freund, einen gefährlichen und mächtigen Mann der Londoner Unterwelt, aufmerksam. Bill verfällt der Frau und diese lässt sich auf eine Liebesbeziehung mit ihm ein. Sie erzählt ihm unter anderem, wie sie Zeuge eines brutalen Mordes war, den ihr Ex-Freund in ihrer Wohnung beging. Gleichzeitig ist sie jedoch - ohne Bills Wissen - eng mit Cobb befreundet, der sie vorweg für einen vermeintlichen Plan einspannt. Demnach soll sie Cobb dazu verhelfen, Bill als Täter bei einem von Cobbs Verbrechen erscheinen zu lassen, da dieser vorgibt die Befürchtung zu haben, kurz vor der Festnahme durch die Polizei zu stehen.

Die Frau erzählt dem nichtsahnenden Bill, sie werde von ihrem gefährlichen Ex-Freund mit Nacktbildern erpresst. Dieser erklärt sich bereit die Bilder aus dem Safe des Mannes zu stehlen. Dabei wird er jedoch überrascht und verletzt einen Unbekannten. Wie sich herausstellt, sind die erbeuteten Bilder auch nicht besonders explizit, sondern relativ normale Fotos. Als Bill seine Geliebte diesbezüglich zur Rede stellen will, erzählt sie ihm von dem Plan Cobbs. Bill entschließt sich daraufhin zur Polizei zu gehen und dieser die Geschichte zu erzählen. Zum Ende des Films stellt sich heraus, dass Cobb sowohl Bill als auch die Frau getäuscht hat und vom Untergrundgangster dazu beauftragt wurde, die Frau als Zeugin des besagten Mordes zu töten. Er tut dies mit demselben Hammer, den auch Bill bei seiner vorherigen Tat benutzt hat, hinterlässt dabei jedoch im Gegensatz zu ihm keine Spuren. Als sich Bill der Polizei stellt, wird klar, dass Cobb von Beginn an alle Beweismittel für die Ermordung der Frau so gelegt hat, dass nur Bill als allein verantwortlicher Täter bei der Polizei in Frage kommt. In der letzten Szene des Films verschwindet Cobb, der seinen Auftrag, ohne einen Verdacht auf sich gelenkt zu haben, erfüllt hat, in einer Menschenmasse.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Following": 3,8 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Following aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.