Almost Heaven

Almost Heaven ist eine kanadische Tragikomödie von Ed Herzog aus dem Jahr 2005. In den Hauptrollen spielen Carl Bradshaw, Michael Gwisdek und Heike Makatsch. Der Film kam am 25. August 2005 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Almost Heaven
Genre: Tragikomödie
Produktion: Kanada
Jahr: 2005
Länge: 103 Minuten
Verleih: Timebandits
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Ed Herzog, Paul Herzberg
Produktion: Judy Tossell
Kamera: Sebastian Edschmid
Schnitt: Uta Schmidt

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Almost Heaven. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Helen ist unheilbar krank. Ihr größter Traum wäre es, einmal als Country-Sängerin im legendären Bluebird Café in Nashville, Tennessee aufzutreten. Ihr Freund ist sehr besorgt um sie. Als plötzlich die Einladung ins Haus flattert, zerreißt er den Brief. Sein Angestellter Striker klebt den Brief zusammen und steckt ihn Helen im Krankenhaus zu. Jene nimmt sich kurzerhand die Gitarre und eilt zum Flughafen. Aufgrund einer Verwechslung nimmt sie das falsche Gate und landet schließlich auf Jamaika. Hier wird sie im Bus von der Trickbetrügerin Rosie um fünf Dollar erleichtert. Bei einer späteren Begegnung mit ihr verfolgt sie jene und es kommt zu einer Aussprache. Rosie hilft ihr nun mit einem Mietwagen nach Kingston zu kommen. Bei einem Sonderstopp wird klar, dass Rosie auch als Dealerin tätig ist. Bandenmitglieder werden aggressiv und zerstören Helens geliebte Gitarre.

Helen kann kurzzeitig bei Rosie, ihrer Tochter und Mutter bleiben. Sie kommt auf die Idee, im Luxushotel als Country-Sängerin aufzutreten. Der Auftritt mit der örtlichen Reggae-Band verläuft zäh. Der Hotelchef bricht den Auftritt ab, da Rosie im Hotel mit Marihuana dealen wollte. Die Frauen geraten in Streit, geschwächt und alleine bricht Helen am Strand zusammen. Im Krankenhaus bekommt sie Besuch von ihrem Freund, er hat ihr sogar Tickets für Nashville besorgt, doch Helen möchte nun hierbleiben. Rosie hat einen Auftritt am Stand klargemacht. Zusammen mit der Band spielen sie eine Reggae-Version des Klassikers Country Roads.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Almost Heaven": 2,7 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Almost Heaven aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.