Reconstruction

Reconstruction ist ein dänisches Drama von Christoffer Boe aus dem Jahr 2003. In den Hauptrollen spielen Nikolaj Lie Kaas, Maria Bonnevie und Krister Henriksson. Der Film kam am 10. Juni 2004 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Reconstruction
Deutscher Titel: Reconstruction
Genre: Drama
Produktion: Dänemark
Jahr: 2003
Länge: 84 Minuten
Verleih: MFA

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Christoffer Boe, Mogens Rukov
Produktion: Tine Grew Pfeiffer
Kamera: Manuel Alberto Claro
Schnitt: Peter Brandt, Mikkel E.G. Nielsen

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Reconstruction. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Geschichte beginnt mit dem Schriftsteller August, der die Geschichte mit den folgenden Themen einleitet:

Alex geht in eine Bar und trifft Aimee, die er anspricht und die von ihm angetan ist. Beide flirten intensiv und landen später bei ihr im Zimmer, wo sie miteinander schlafen.

Etwas später treffen Aimee und August erneut in einem Hotel ein und nehmen sich ein Zimmer. Doch August hat, da er auf Lesetour ist, noch einige Geschäftstermine mit seiner Assistentin Monica wahrzunehmen, sodass er seine Frau alleine zurücklässt. Aimee will allerdings nicht alleine sein und verlässt das Hotel, um in der Stadt spazieren zu gehen. Gleichzeitig geht Alex mit seinem besten Freund Leo durch die Straße und gesteht ihm, dass seine Beziehung zu Simone ihm zu viel sei. Auch später beim gemeinsamen Essen mit Simone und seinem Vater ist ihm alles zu viel, sodass er sich entschuldigen lässt und selbst alleine durch die Stadt läuft.

Sowohl Alex als auch Aimee treffen sich anschließend zufällig auf dem Bahnhof, wo Alex nur noch Augen für Aimee hat, ihr bis in die Bahn folgt und versucht sie anzusprechen. Simone kommt hinzu und klammert an Alex, doch der will nur noch von ihr verschwinden und mit Aimee zusammen sein. Als diese anschließend die Bahn wieder verlässt, sprintet er ihr hinterher und folgt ihr bis ins Café, wo er sie erneut anspricht. Das komplette Gespräch wirkt wie in der Anfangsszene, nur dass sich dieses Mal beide vertrauter sind, sodass sie schneller in Aimees Hotelzimmer landen und beide erneut eine Liebesnacht miteinander verbringen.

Nachdem August wieder ins Hotel zu Aimee zurückkehrt, entdeckt er die Spuren dieser wilden Liebesnacht und die Botschaft, dass Aimee ihren Liebhaber um 13 Uhr treffen soll. August ist fassungslos, verlässt das Hotel wieder und muss dies erst verkraften, aber er gibt seiner Frau vor, ahnungslos zu sein und bietet ihr an, seine kompletten Lesungen abzusagen und nur noch für sie da zu sein.

Inzwischen versucht Alex heimzukehren, doch sein altes Leben scheint nicht mehr zu existieren, denn weder seine Wohnung ist noch da, wo sie einst war, noch können sich seine Nachbarin Frau Banum, sein bester Freund Leo, seine Freundin Simone oder sein Vater an ihn erinnern und halten ihn für einen Spinner, den sie aggressiv von sich weisen. Also läuft er ins "Le Sommelier", um Aimee zu treffen, wo sie erneut ein verliebtes Kennenlernen nachspielen. Nachdem sie die Zeche geprellt haben, verbringen sie eine unbeschwerte Zeit im Park und Aimee gibt Alex ihren Ring, womit sie zeigen will, dass sie sich auf jeden Fall - wie versprochen in Rom - wiedersehen, aber vorher müsse sie sich nur noch von jemandem verabschieden.

August weiß um die mögliche Trennung von Aimee, sodass er noch ein letztes Mal versucht, sie davon abzuhalten, indem er ihr in einer Widmung des Buches seine Liebe zu ihr zeigen will. Doch Aimee hat längst mit ihm abgeschlossen, packt ihre Sachen und verlässt ihn. Sie geht zur verabredeten Bar und wartet anschließend auf Alex. Dieser hingegen hat, nachdem er realisiert hat, dass seine Freundin ihn von Herzen liebte, Simone in der "Bo-Bi Bar" aufgesucht, um sich von ihr endgültig zu verabschieden. Doch diese findet Alex interessant, sodass sie ihn nicht gehen lassen will und er verspätet in Aimees Bar auftaucht. Doch sie ist längst gegangen und Alex muss sich bemühen, sie noch rechtzeitig einzuholen. Und sie ist tief enttäuscht, dass Alex sie hat sitzen lassen, sodass sie einen letzten Beweis ihrer Liebe von ihm verlangt. Er solle mit ihr zum Bahnhof gehen und sich nicht zu ihr umdrehen. Zweifelt er, dass sie ihm folgt, wird sie verschwinden. Und kurz vor dem gemeinsamen Ziel zweifelt Alex, ob Aimee ihm folgte, sodass er sich umdreht und sie sofort verschwunden ist.

Alex begibt sich daraufhin schnell ins Hotel, um Aimee für eine gemeinsame Zukunft in Rom zu überzeugen, aber sie sagt, dass sie sich nicht an ihn erinnern könne und dass er verschwinden solle. Und so schließt August den Film als Erzähler mit den Worten ab:

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Reconstruction": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Reconstruction (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.