Bad Company

Bad Company ist eine US-amerikanische Actionkomödie von Joel Schumacher mit Anthony Hopkins, Chris Rock und Peter Stormare in den Hauptrollen. Der Film wurde im Jahr 2002 veröffentlicht.

Kleinganove Jake Hayes macht die Straßen von New York unsicher - bis eines Tages die Polizei vor der Türe steht. Allerdings nicht wegen seiner Ganovenstücke: die CIA bittet ihn um seine Mithilfe ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Bad Company
Deutscher Titel: Bad Company - Die Welt ist in guten Händen
Genre: Action, Komödie
Jahr: 2002
Länge: 112 Minuten
Verleih: Warner Bros. GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Michael Browning, Gary M. Goodman, David Himmelstein, Jason Richman
Produktion: Michael Browning, Jerry Bruckheimer, Mike Stenson
Kamera: Dariusz Wolski
Schnitt: Tony Ciccone, Mark Goldblatt

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Bad Company. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Kevin Pope und Officer Oakes sind Agenten der CIA. Sie verfolgen russische Mafiosi, die eine gestohlene Nuklearwaffe verkaufen wollen. Pope hat in mehrjähriger Vorarbeit ein Geschäft zum Kauf der Bombe eingefädelt, wird jedoch erschossen, bevor das Geschäft abgewickelt werden kann.

Es stellt sich heraus, dass Pope einen Zwillingsbruder, Jake Hayes, hatte. Hayes, ein Kleinganove, der vom Verkauf von Sporttickets lebt, wird von Oakes innerhalb weniger Tage zum CIA-Agenten ausgebildet. Er verhandelt in einem Kloster in der Nähe von Prag über den Kauf der Atombombe für 19 Millionen US-Dollar. Bevor die Bombe jedoch übergeben werden kann, mischt sich eine rivalisierende Gruppierung in das Geschäft ein und entwendet die Atomwaffe. Da sich die Zugriffcodes für die Bombe auf einem ebenfalls entwendeten Laptop befinden, der nur per Iris-Scan von Jake Hayes gestartet werden kann, wird die Bombe in die Vereinigten Staaten gebracht, Hayes dort entführt und gezwungen, die Zugriffscodes preiszugeben.

Die Terroristen wollen eine nukleare Explosion an der New Yorker Grand Central Terminal herbeiführen, was Hayes und Oakes in letzter Sekunde verhindern können.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Bad Company": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Bad Company - Die Welt ist in guten Händen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.