Nachtgestalten

Nachtgestalten ist ein deutscher Episodenfilm von Andreas Dresen aus dem Jahr 1999. Der Film wurde als Berlinale-Wettbewerbsbeitrag gefeiert. Gwisdek wurde für seine überzeugende Leistung mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Nachtgestalten
Genre: Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 1999
Länge: 101 Minuten
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Andreas Dresen
Produktion: Peter Rommel
Kamera: Andreas Höfer
Schnitt: Monika Schindler

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Nachtgestalten. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Berlin bereitet sich auf den Besuch des Papstes vor, aber die drei ungleichen Paare, die in diesem Film schlaflos durch die Hauptstadt streunen, erleben keine heilige Nacht. Das obdachlose Paar Hanna und Viktor hat 100 Mark gefunden und sucht vergeblich eine Unterkunft, die heroinabhängige Prostituierte Patty hat einen Freier vom Land und der Geschäftsmann Peschke trifft am Flughafen, auf einen Gast wartend, einen kleinen angolanischen Flüchtlingsjungen, den er nicht mehr loswird.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Nachtgestalten": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Nachtgestalten (1999) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.