Terminator 6: Dark Fate

Terminator: Dark Fate ist ein Science-Fiction-Film des Regisseurs Tim Miller, der am 24. Oktober 2019 in die deutschen sowie österreichischen Kinos kam und am 1. November 2019 in den Vereinigten Staaten angelaufen ist. Es handelt sich um den sechsten Film der Terminator-Reihe und um eine direkte Fortsetzung zu den ersten beiden Terminator-Filmen.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Terminator: Dark Fate
Genre: Action, Sci-Fi
Produktion: USA
Jahr: 2019
Länge: 129 Minuten
Verleih: Fox Deutschland
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: David S. Goyer, Justin Rhodes, Billy Ray
Kamera: Ken Seng
Schnitt: Julian Clarke

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Terminator 6: Dark Fate. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

1998, drei Jahre nach dem Sieg über den T-1000 und Skynet, hält sich John Connor mit seiner Mutter Sarah in Livingston auf, beide im Glauben, die Menschheit sei gerettet. Doch Skynet hatte weitere Terminatoren in die Vergangenheit geschickt, und ein T-800 überrascht die beiden, tötet John und verschwindet. Seitdem hat Sarah es sich zur Berufung gemacht, die Terminatoren zu jagen, die in die Vergangenheit geschickt werden. Deren Ankunft wird ihr jedes Mal von einem ihr unbekannten Absender über ihr Mobiltelefon angekündigt.

22 Jahre später lebt die junge Daniella "Dani" Ramos in Mexiko mit ihrem Bruder und ihrem Vater ein einfaches Leben, als ein weiterer Terminator, der hoch entwickelte Rev-9, durch die Zeit zurückgeschickt wird. Sein Auftrag ist es, Dani zu töten, die in der Zukunft die neue Anführerin der Menschen im Kampf gegen die Maschinen sein wird. Doch auch eine Beschützerin wurde zurückgeschickt - die durch Implantate modifizierte Soldatin Grace. Schon kurz nach dem ersten Kontakt mit Rev-9 treffen Dani und Grace auf die kampferprobte Sarah, die auch dessen Ankunft von dem anonymen Tippgeber vorhergesagt bekam. Grace, die in ihrer Zukunft nie von einem John Connor gehört hat, misstraut Sarah und versucht alleine, Dani zu beschützen. Da die kybernetischen Verbesserungen ihren Metabolismus beim Kampf gegen Rev-9 zu stark beanspruchen, fällt sie in ein vorübergehendes Koma, sodass Sarah die beiden wieder einholen kann. Es wird offenbar, dass Skynet wegen der vergangenen Ereignisse zwar in der Zukunft nicht existieren wird, dafür aber eine andere KI namens Legion, welche die Menschheit ins Chaos stürzen und einen globalen Atomkrieg auslösen wird. Daher entschließt sich Sarah Connor, den beiden bei der Flucht vor Rev-9 zu helfen. Als Grace mit Hilfe von Sarahs Mobiltelefon herausfindet, woher die Tipps gesendet werden, fliehen sie über die Grenze nach Texas.

Rev-9, der die Fähigkeit zur Gestaltwandlung besitzt, infiltriert die mexikanische und amerikanische Bundespolizei, sodass das Trio an der texanischen Grenze festgenommen werden kann. Sie befreien sich jedoch aus der Haft und entkommen mit einem Helikopter. Als sie in Texas ankommen, entpuppt sich der anonyme Tippgeber als der T-800, der 1998 John getötet hatte. Nach Beendigung seines Auftrags saß er in der Vergangenheit fest. Er nennt sich inzwischen Carl, hat ein Gewissen entwickelt und eine Familie adoptiert. Er entscheidet sich, Dani zu beschützen. Gemeinsam versuchen die Vier, Rev-9 zu zerstören. Durch einen hochrangigen Kontakt von Sarah beim Militär kommen sie in den Besitz von EMP-Waffen und einem Transportflugzeug mit Geleitschutz. Während der Flucht werden die EMP-Waffen jedoch zerstört und der Geleitschutz ausgeschaltet. Beim abschließenden Kampf in einem Wasserkraftwerk können Carl und Grace den Rev-9 in eine Turbine schleudern, wodurch er schwer beschädigt wird, aber auch Grace wird schwer verwundet. Da der Rev-9 immer noch hinter Dani her ist, gibt Grace ihre Energiezelle frei, um ihn endgültig zu vernichten, wodurch sie stirbt. Daraufhin stürzt Carl sich mit dem Rev-9 in einen Schacht, wo beide durch die Explosion der Energiezelle vernichtet werden.

Schließlich beobachten Dani und Sarah ein Kind beim Spielen mit ihren Eltern auf einem Spielplatz - die junge Grace.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Terminator 6: Dark Fate": 3,7 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Filme der Filmreihe

Der Film "Terminator 6: Dark Fate" gehört scheinbar zu einer Filmreihe mit mehreren Filmen. In der folgenden Liste findest Du die Filme, die wir bislang der Reihe zugeordnet haben. Die Liste muss nicht vollständig sein, es kann sein, dass weitere Filme zur Filmreihe gehören.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Terminator: Dark Fate aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.