Takers

Takers - The Final Job ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 2010 von John Luessenhop. Der Film erzählt die Geschichte der letzten beiden Überfälle einer Gruppe von Verbrechern bestehend aus Gordon Jennings , John Rahway , A.J. , Jake Attica sowie dessen Bruder Jesse Attica und den gegen sie ermittelnden Polizisten Jack Welles und Eddie Hatcher .

Gordon Jennings ist der clevere Kopf einer Kriminellenbande. Deren Mitglieder haben nicht nur ein Faible fürs Drehen gefährlicher Dinger, sondern auch für schicke Autos, elegante Anzüge und eng bekleidete Frauen ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Takers
Deutscher Titel: Takers - The Final Job
Genre: Action, Krimi
Produktion: USA
Jahr: 2010
Länge: 107 Minuten
Verleih: Sony

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Peter Allen, Gabriel Casseus, John Luessenhop, Avery Duff
Produktion: Jason Geter, William Packer, Nicholas Stern, T.I.
Kamera: Michael Barrett
Schnitt: Armen Minasian, Colby Parker, Jr.

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Takers. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Polizisten Welles und Hatcher vereiteln einen Drogendeal, während das Team um Gordon Jennings eine Bank in einem Hochhaus überfällt und mit Hilfe eines gekaperten Fernseh-Hubschraubers fliehen kann. Die beiden Polizisten werden auf den Fall angesetzt.

In der Zwischenzeit wird der unter dem Namen Ghost bekannte Delonte Rivers, ein ehemaliges Mitglied der Verbrecherbande, aus dem Gefängnis entlassen, in welches es aufgrund eines missglückten Überfalls der Bande gehen musste. Er muss inzwischen feststellen, dass seine ehemalige Freundin Lily mit Jake verlobt ist. Er versichert seinen ehemaligen Kollegen, dass er keinen Groll wegen des Gefängnisses oder der Verlobung gegen sie hegt, und schlägt ihnen einen neuen Überfall vor, der allerdings innerhalb der nächsten fünf Tage stattfinden müsse. Er habe sich über Kontakte zur Russenmafia die genaue Route eines Geldtransporters besorgen können, der in fünf Tagen stattfinden wird. Nach einigem Zögern stimmt die Bande zu und beginnt einen Plan zum Überfall auszuarbeiten. Dazu wählen sie ein Stück der Route welches von einer ehemaligen U-Bahn-Strecke untertunnelt ist und präparieren diese mit C4-Sprengstoff.

Zwischenzeitlich ermitteln Welles und Hatcher die Adresse der Russenmafia und stürmen diese. Dabei werden zwei der Russen erschossen und eine Menge Sprengstoff und Waffen sichergestellt. Des Weiteren findet Welles eine Verbindung der Russenmafia zu Ghost. Während er diesen beschattet, entdeckt er eine Verbindung zwischen Ghost und Gordon. Als die beiden Polizisten dann wiederum entdecken, das Gordon sich zum Zeitpunkt des Banküberfalls im Gebäude befand, verdichtet sich der Verdacht, dass dieser für den Überfall verantwortlich sei. Welles erfährt von der Abteilung für Innere Angelegenheiten, dass sein Partner Hatcher korrupt ist. Welles stellt Hatcher zur Rede und möchte diesen eigentlich nach Hause fahren, doch Hatcher überredet ihn, weiter ihre Arbeit zu machen, so lange sie können. Also wollen die beiden Gordon festnehmen, doch dieser ist derweil mitten im zweiten Überfall.

Der Überfall verläuft nicht wie geplant. Der Geldtransporter, der eigentlich in das gesprengte Loch in der Straße fallen sollte, kommt vor dem gesprengten Loch zu stehen und es bricht ein Feuergefecht zwischen den Gangstern und den Wachleuten aus. Durch das beherzte Eingreifen von John gelingt es schließlich den Geldtransporter in das Loch zu schieben und aufzubrechen. Die Verbrecher können mit dem Geld durch die U-Bahn-Tunnel fliehen. Welles und Hatcher, die zwischenzeitlich ebenfalls am Ort des Überfalls angekommen sind, erinnern sich an eine Karte von Fluchtwegen und stellen Jesse an einer U-Bahn-Station. Dieser kann jedoch fliehen und erschießt auf der Flucht Hatcher.

Die Verbrecher treffen sich im Roosevelt Hotel, um das Geld zur Geldwäsche zu übergeben. Derweil hintergeht Ghost seine Mitstreiter und verrät den Aufenthaltsort der Bande an die Russenmafia, denen er ebenfalls die Pläne für den Überfall angeboten hatte. Diese stürmen schwerbewaffnet das Hotelzimmer der Gang und liefert sich mit ihnen ein schweres Feuergefecht, bei dem A.J. und sämtliche Russen erschossen werden. Ghost kann derweil fliehen. Die verbliebene Gang geht zunächst getrennte Wege. Jake und Jesse gehen zurück in ihren Club. Dort entdecken sie, dass Lily von Ghost umgebracht worden ist. Später werden sie im Club von der Polizei gestellt und erschossen.

Gordon fährt derweil zu seinem Apartment, in welchem ihm Welles auflauert. Gordon bemerkt den Hinterhalt aber rechtzeitig und flieht zum Flughafen, von wo die Gang sich ins Ausland absetzen will. Unterwegs ruft ihn John an und erklärt ihm, dass er vermutet, dass sich Ghost das erbeutete Geld, welches auf dem Weg zur Geldwäsche ist, ebenfalls holen möchte. Tatsächlich tötet Ghost den Geldwäscher und möchte sich gerade mit dem Geld absetzen, als er von Gordon gestellt wird. Gleichzeitig kommt auch Welles am Flughafen an. Es kommt zu einem Feuergefecht, bei dem Welles und Gordon verletzt werden. John, der zwischenzeitlich auch am Flughafen angekommen ist, erschießt Ghost, entwaffnet Welles und verfrachtet den verletzten Gordon und das Geld in dessen Fahrzeug.

Der Film endet, wie die beiden im Auto davonfahren.

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: Takers [Blu-ray]
Label: Sony Pictures Home Entertainment
Releasedatum: 07.04.2011
Laufzeit: 107 Minuten
Sprachen: Türkisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Spanisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Spanisch
Format: Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Discs: 1
EAN: 4030521720077
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Takers - The Final Job aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.