John Carter - Zwischen zwei Welten

John Carter - Zwischen zwei Welten ist ein US-amerikanischer Epos-Science-Fiction-Film, der am 7. März 2012 in Belgien und Frankreich erstmals veröffentlicht wurde. Einen Tag später erschien der Film in Deutschland und am 9. März in den Vereinigten Staaten - in Disney Digital 3-D und IMAX 3D.

Wie John Carter 1871 von einer Höhle in Arizona auf den Mars gelangen konnte, weiß der Ex-Soldat nicht. Durch Schwerkraftveränderung erlangt der Erdling besondere Kräfte und wird ein wichtiger Krieger... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: John Carter
Deutscher Titel: John Carter - Zwischen zwei Welten
Genre: Sci-Fi, Abenteuer, Action
Produktion: USA
Jahr: 2012
Länge: 139 Minuten
Verleih: Walt Disney
FSK: 12
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Andrew Stanton, Mark Andrews, Michael Chabon
Produktion: Lindsey Collins, Jim Morris, Colin Wilson
Kamera: Dan Mindel
Schnitt: Eric Zumbrunnen

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film John Carter - Zwischen zwei Welten. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film beginnt im Jahr 1881 mit der Nachricht vom Tode des Bürgerkriegsveteranen John Carter. Sein Neffe Edgar Rice Burroughs kommt als Alleinerbe zur Beerdigung, nur um zu erfahren, dass Carters Leiche in einem Mausoleum verwahrt wird, das nur von innen geöffnet werden kann. Carters Anwalt übergibt ihm dessen Tagebuch, und Edgar beginnt zu lesen.

Im Jahre 1868 wird der ehemalige konföderierte Offizier John Carter, der als Goldsucher in Arizona unterwegs ist, auf der Flucht vor den Apachen auf wundersame Weise zum Mars teleportiert: In einer Höhle, wo er sich vor den Indianern versteckt, erscheint plötzlich ein Fremder, ein Thern vom Mars, der Carter angreift. Carter tötet den Thern und wird durch dessen Medaillon zum Mars teleportiert, wobei jedoch sein Körper in eine Art Koma fällt und in der Höhle bleibt. Auf dem Mars erhält er auf mysteriöse Weise einen identischen Körper. Der ursprünglich erdenähnliche Planet Barsoom, wie der Mars von den Einheimischen genannt wird, hat sich im Laufe der Jahrtausende zu einer unwirtlichen, lebensfeindlichen Umgebung entwickelt. Die einst große Zivilisation des Mars liegt zum Großteil in Ruinen und ein Teil der einst friedvollen Einwohner hat sich in kriegslüsterne Barbaren verwandelt, die ihre einzige Überlebenschance im ständigen Kampf um die knappen Ressourcen sehen. Der Mars wird von verschiedenen Rassen bewohnt, von denen die wesentlichen die menschenähnlichen Roten Menschen und die zirka drei Meter großen, grünen, vierarmigen Tharks sind.

Nach seiner Ankunft auf Barsoom lernt Carter den Anführer der Tharks, Tars Tarkas, kennen. Carter gewinnt dank seiner überragenden Stärke und Kampfkunst den Respekt Tars Tarkas'. Mit seiner Hilfe rettet er das Leben der Prinzessin der Stadt Helium, Dejah Thoris, die sich auf der Flucht vor Soldaten aus der mit Helium verfeindeten Stadt Zodanga befindet. Sab Than, der Jeddak von Zodanga, wird vom Matai Shang, dem Anführer der Weißen Marsianer, einer geheimnisvollen Priesterkaste, den Therns, mit einer neuartigen, mächtigen Waffe unterstützt. Dejah Thoris' Vater, der König von Helium, sieht keinen anderen Ausweg, als in das Hochzeitsangebot Sab Thans einzuwilligen, um die drohende Niederlage seiner Stadt zu verhindern. Dejah, Carter und Tarkas' Tochter Sola machen sich auf den Weg zum Fluss Issus, um einen Weg zu finden, wie Carter zur Erde zurückkehren kann. Carter wird jedoch gefangen genommen und erfährt, dass die Therns mit ihrer Transportertechnik seit Jahrtausenden die Geschicke beider Planeten manipulieren.

Dejah Thoris hat inzwischen eingewilligt, Sab Than zu heiraten. Carter kann den Therns entkommen und macht sich mit einer Thark-Armee auf den Weg, um Helium vor einem Überraschungsangriff der Zodanganer zu retten, was in letzter Sekunde gelingt. Hierbei wird er zusätzlich von dem Wunsch getrieben, Dejah zu retten, die im Zuge einer Intrige der Therns kurz nach ihrer Vermählung getötet werden soll. Sab Than wird im Kampf getötet und Carter heiratet Dejah; in derselben Nacht wirft er sein Medaillon fort, weil er für immer auf dem Mars bleiben will - da erscheint Matai Shang, der die ganze Zeit als Berater von Sab Than anwesend gewesen ist, und transportiert Carter ohne Chance auf Rückkehr zur Erde zurück.

Die Rahmenhandlung wird wieder aufgegriffen, und Ned erfährt, dass Carter viele Jahre versucht hat, die Spuren anderer Thern-Aktivitäten auf der Erde zu finden, um so eventuell in den Besitz eines weiteren Medaillons zu gelangen, was ihm schließlich anscheinend gelungen ist. Während seiner erneuten Reise zum Mars muss der Körper auf der Erde sicher verwahrt werden, denn ein physischer Schaden auf der Erde oder auf dem Mars würde ihn in beiden Welten töten. Ned gelingt es, die Hinweise zum Öffnen des Mausoleums zu entschlüsseln, aber als er die Tür öffnet, ist das Mausoleum leer. Ein Thern, der Ned im Hintergrund gefolgt ist, erscheint plötzlich und versucht, ihn zu töten. Er wird jedoch von John Carter erschossen. Alles war nur eine Falle für die Therns, weil Carter tatsächlich kein zweites Medaillon hatte finden können. Carter begibt sich ins Mausoleum, um mit dem Medaillon des getöteten Therns für immer auf den Mars zurückzukehren.

Soundtrack

Audio CD

Titel: John Carter
Label: Umgd/Disney
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0050087244903
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel John Carter - Zwischen zwei Welten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.