Jeff, der noch zu Hause lebt

Jeff, der noch zu Hause lebt ist eine US-amerikanische Mumblecore-Tragikomödie aus dem Jahr 2011 mit Jason Segel und Ed Helms in den Hauptrollen, sowie Judy Greer und Susan Sarandon. Regie und Drehbuch stammen von Jay und Mark Duplass.

Der arbeitslose Jeff lebt noch zu Hause - weiter hat er es in seinem Leben bisher nicht geschafft. Er ist davon überzeugt, dass ein Mensch nur auf die Zeichen des Universums achten muss, um den ihm vorgezeichneten Lebensweg zu erkennen... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Jeff, Who Lives at Home
Deutscher Titel: Jeff, der noch zu Hause lebt
Genre: Komödie
Produktion: USA
Jahr: 2011
Länge: 83 Minuten
Verleih: Paramount Pictures Germany
FSK: 6
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie: ,
Stars: , ,
Drehbuch: Jay Duplass , Mark Duplass
Produktion: Lianne Halfon, Jason Reitman, Russell Smith
Kamera: Jas Shelton
Schnitt: Jay Deuby

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Jeff, der noch zu Hause lebt. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der 30-jährige Jeff , welcher bei seiner Mutter lebt, glaubt - inspiriert von Film Signs - Zeichen - an kosmische Fügung. Er erhält mehrmals Anrufe von einem Mann, welcher nach Kevin verlangt. Der Anrufer hat sich offensichtlich verwählt und glaubt Jeff nicht, dass er keinen Kevin kennt. Jeff sieht in den Anrufen ein Zeichen. Im Auftrag seiner Mutter zieht er los um Kleber für die kaputte Fensterlade zu kaufen, lässt sich jedoch auf der Suche nach weiteren Zeichen treiben. Unterwegs trifft er seinen Bruder und wird in seine ehelichen Probleme verwickelt. Nach einem Tag voller Ereignisse und emotionalen Enthüllungen finden sich Jeff, sein Bruder und dessen Frau, sowie seine Mutter auf einer Brücke im Stau wieder, wo Jeff endlich Kevin findet.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Jeff, der noch zu Hause lebt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.