Die Frau des Polizisten

Die Frau des Polizisten ist ein deutsches Drama von Philip Gröning, das im August 2013 im Wettbewerb der 70. Internationalen Filmfestspiele von Venedig uraufgeführt wurde und dort den Spezialpreis der Jury gewann.

Die Geschichte einer jungen Familie. Die unendliche Arbeit der Liebe, aus der entsteht, was wir später die Seele eines Menschen nennen. Den Liebesraum schaffen, in den die Seele des Kindes hinein wächst. Die Mutter, die sich fast ausschließlich um die kleine Tochter kümmert. Die Gewalt zwischen Mann und Frau. Wir sehen zu, wie diese Frau versinkt. Und wie sie dabei alles tut, um die Seele des Kindes zu retten, diese intakt zu halten, entstehen zu lassen, dem Kind Liebe zu lehren. DIE FRAU DES POLIZISTEN ist ein Film über die Tugend der Liebe, Tugend der Neugier, Tugend der Freude. Und das Fremde in uns. Die Gewalt. (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Deutscher Titel: Die Frau des Polizisten
Genre: Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2013
Länge: 175 Minuten
Verleih: 3L Filmverleih
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Philip Gröning, Carola Diekmann
Produktion: Philip Gröning, Matthias Esche, Philipp Kreuzer, Werner Wirsing
Kamera: Philip Gröning
Schnitt: Philip Gröning, Hannes Bruun, Karl Riedl

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Frau des Polizisten. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Christine Perkinger ist mit ihrem Mann Uwe und der kleinen, vierjährigen Clara in eine Kleinstadt gezogen. Uwe ist Polizist mit Leib und Seele, er stürzt sich in die neue Arbeit und übernimmt freiwillig jede Schicht, um für die kleine Familie Geld zu beschaffen, um "voranzukommen", wie er immer sagt.

Christine ist mit Clara viel allein. Das führt manchmal zu Spannungen mit Uwe, der immer mehr zu arbeiten scheint. Christine unternimmt tagsüber viel mit Clara und deren kindliche Begeisterung für die neue und große Welt da draußen steckt Christine immer mehr an. Gemeinsam mit Clara sucht sie nach den "Tierhäusern" - seit Clara auf dem Spielplatz einen Maulwurf gesehen hat, will sie alle Tiere in ihren Häusern besuchen. Christine und Clara suchen die Häuser der Kaninchen, Enten, Mäuse, und Vögel sowie des Fuchses. Für die kleine Clara eine riesige Welt, die endlos zu sein scheint: Die Spielplätze mit den anderen Kindern, die fremden Häuser. Eine Kleinstadt kann ein Universum sein, ein einziger Häuserblock eine Welt. Claras Begeisterung und Freude über die jeden Tag neue Welt steckt Christine an.

Und in anderen Momenten wieder fühlt die junge Frau sich sehr allein in einer kleinen, fremden Stadt. Christine vermisst ihren Mann. Sie hat das Gefühl, dass die viele Arbeit ihn verändert, dass er seine dienstlichen Probleme mit nach Hause nimmt. Auch Uwe hat das Gefühl, dass ihm etwas entgeht, dass Clara ihrer Mutter näher ist als ihm. Das macht ihn traurig und auch eifersüchtig. Kann man als Vater dem Kind so nah sein, wie die Mutter es ist?

Ein Blick auf das Leben einer jungen Familie.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Die Frau des Polizisten
Label: Filmgalerie 451 (Alive AG)
Releasedatum: 13.02.2015
Laufzeit: 172 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Englisch
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 9783941540873
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Frau des Polizisten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.