Supermensch - Wer ist Shep Gordon?

Supermensch - Wer ist Shep Gordon? ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm von Mike Myers über den Hollywood-Manager Shep Gordon. Der Film verfolgt Gordons Karriere, der Rockstars wie Alice Cooper und Blondie managte, als Filmproduzent tätig war und das Konzept des Celebrity Chef erfand, von den 70er Jahren bis heute.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Supermensch: The Legend of Shep Gordon
Genre: Dokumentation, Biografie
Produktion: USA
Jahr: 2013
Länge: 84 Minuten
Verleih: Rapid Eye Movies
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie: ,
Stars: , ,
Kamera: Michael Pruitt-Bruun,
Schnitt: Joseph Krings

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Supermensch - Wer ist Shep Gordon?. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nach seinem Studium an der Universität von Buffalo zieht Shep Gordon nach Kalifornien, wo er zunächst als Bewährungshelfer arbeitet. Nachdem er von einer Gruppe Jugendlicher verprügelt wird, beschließt Gordon, die Stelle aufzugeben und begibt sich nach Los Angeles. Im Hollywood Landmark Hotel trifft er auf Janis Joplin, Jimi Hendrix und Alice Cooper, deren Manager er wird. Durch die Inszenierung verschiedener Skandale um Alice Cooper wird dieser einer der erfolgreichsten Rockmusiker der Zeit. Gordon nimmt weitere Künstler wie Groucho Marx, Anne Murray und Teddy Pendergrass sowie den Koch Roger Vergé unter Vertrag und managt diese erfolgreich.

Der Film thematisiert auch Privates, wie Gordons Beziehung zu den Kindern seiner ehemaligen Lebensgefährtin Winona Williams, die er regelmäßig in New York besucht und finanziell unterstützt. Mit der PR-Managerin und Produzentin Carolyn Pfeiffer gründet er Alive Films. Unter Alive Films produzieren sie Filme wie Koyaanisqatsi und Die Duellisten. Auf dem Filmfestival in Cannes lernt Shep Gordon Sharon Stone kennen, mit der er eine mehrjährige Beziehung führt und die ihn dem Dalai Lama vorstellt. Gordon wird für die Zeit seiner USA-Reise der Koch des Dalai Lama und schließlich Manager des Präsidenten des Tibet Fund, Rinchen Dharlo.

Als Teddy Pendergrass durch einen schweren Autounfall querschnittsgelähmt wird, ist es Gordon, der ihm die Nachricht im Krankenhaus überbringt. Gordon ist auch derjenige, der Pendergrass' ersten öffentlichen Auftritt nach dem Unfall beim Live-Aid-Benefizkonzert arrangiert.

Nachdem Gordon über mehrere Jahre Roger Vergé begleitet, wird er schließlich dessen Road-Manager. Da die Starköche für ihre Auftritte nur schlecht bezahlt werden, gründet er Alive Culinary Resources, um eine Vielzahl von bekannten Köchen zu managen und für sie Fernsehverträge mit dem Sender Food Network abzuschließen. Durch seine Arbeit als Manager von Spitzenköchen lernt Gordon schließlich die Rohkostexpertin Renée Loux kennen, die er zwei Jahre später heiratet.

Die Ehe wird nach einigen Jahren wieder kinderlos geschieden.

2012 muss Shep Gordon in Folge einer schweren Dünndarmerkrankung operiert werden. Seine Überlebenschancen werden auf 20 Prozent geschätzt. Gordon überlebt den Eingriff. Der Film schließt mit Gordon, der über die Schattenseiten des Ruhms und sein Leben als Manager reflektiert.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Supermensch - Wer ist Shep Gordon?
Label: Rapid Eye Movies (Alive)
Releasedatum: 13.02.2015
Laufzeit: 82 Minuten
Sprachen: Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
EAN: 4260017065843
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Supermensch - Wer ist Shep Gordon? aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.