Lilting

Lilting ist ein britisches Filmdrama des Regisseurs Hong Khaou, dessen Kurzfilm Spring im Jahr 2011 Einladungen zu den Filmfestivals in Sundance und Berlin erhalten hatte. In der Hauptrolle seines Langfilmdebüts spielt Ben Whishaw.

Junn stammt aus Kambodscha, lebt in einem Londoner Seniorenheim und kann kein Englisch. Richard ist der Lebensgefährte von Junns Sohn Kai, von dem Junn nichts weiß. Als Kai stirbt, nimmt Richard mit Hilfe einer Dolmetscherin Kontakt zu Junn auf. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Lilting
Genre: Drama, Romanze
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2014
Länge: 91 Minuten
Verleih: Salzgeber & Company Medien
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Hong Khaou
Kamera: Urszula Pontikos
Schnitt: Mark Towns

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Lilting. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nachdem sein Lebenspartner Kai bei einem Unfall gestorben ist, besucht Richard dessen Mutter Junn im Altersheim, um den Verlust zu verarbeiten. Die ursprünglich aus Kambodscha stammende Chinesin lebt seit vierzig Jahren in Großbritannien, spricht jedoch bis heute kein Wort Englisch. Als sich Richard als Lebenspartner von Kai vorstellt, erfährt sie erstmals von der Homosexualität ihres Sohnes. Da sie ohne die Kommunikation über ihren Sohn im Alltag nicht zurechtkommt, nimmt sich Richard ihrer an. Doch die Annäherung gestaltet sich schwierig. Erst mit Hilfe der Übersetzerin Vann gelingt es, die Missverständnisse zwischen beiden abzubauen. Beide Seiten müssen erkennen, dass Liebe, Trauer und Freundschaft Gefühle sind, die nicht immer der Worte bedürfen.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Lilting aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.