Kafkas Der Bau

Kafkas Der Bau ist ein deutscher Kinofilm von Jochen Alexander Freydank, der auch das Drehbuch schrieb. Es ist die erste Verfilmung der Erzählung Der Bau von Franz Kafka. Die Hauptrolle spielt Axel Prahl. Die Weltpremiere fand am 4. Oktober 2014 beim "Busan International Film Festival" statt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Kafkas Der Bau
Genre: Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2014
Länge: 110 Minuten
Verleih: Neue Visionen
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jochen Alexander Freydank
Produktion: Jochen Alexander Freydank
Kamera: Egon Werdin
Schnitt: Philipp Schmitt

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Kafkas Der Bau. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Kafkas Der Bau erzählt die Geschichte der "Verwandlung" eines Menschen. Franz lebt in einem festungsartigen Wohnkomplex. Er glaubt, es geschafft zu haben. Aber immer mehr Zweifel kommen auf. Ist er wirklich so autark, wie er hofft? Die Welt um ihn herum verändert sich. Er selbst verändert sich. Der Film endet in einer bildgewaltigen postapokalyptischen Welt, in der Franz zwar alles verloren hat, aber auch befreit ist von seinen Ängsten.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Kafkas Der Bau": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Kafkas Der Bau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.