Underworld: Aufstand der Lykaner

Underworld - Aufstand der Lykaner ist ein Film aus dem Jahr 2009 und nach Underworld: Evolution die zweite Fortsetzung von Underworld. Es handelt sich dabei um ein Prequel, sodass die Handlung des Films noch vor Underworld stattfindet. Screen Gems veröffentlichte den Film in Deutschland am 26. Februar 2009.

Weil er Sklaven für den Ausbau der Vampirfestung benötigt, erschafft Viktor, der Anführer der Unsterblichen, aus dem Blut des ersten Werwolfs, der ein menschliches Erscheinungsbild annehmen kann, eine neue Rasse: die Lykaner ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Underworld: Rise of the Lycans
Deutscher Titel: Underworld - Aufstand der Lykaner
Genre: Action, Fantasy
Produktion: USA
Jahr: 2009
Länge: 92 Minuten
Verleih: Sony Pictures Germany
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Len Wiseman, Danny McBride
Produktion: Len Wiseman, Tom Rosenberg, Gary Lucchesi, Skip Williamson
Kamera: Ross Emery
Schnitt: Ethan Maniquis

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Underworld: Aufstand der Lykaner. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film erzählt die Geschichte des Ursprungs der Lykaner. Lucian ist der erste Lykaner, der von einer Werwölfin geboren wurde. Seine Verwandlung in einen Werwolf wird nicht durch den Mond beeinflusst, sondern er ist in der Lage, sie bewusst durchzuführen. Viktor, einer der drei Ältesten unter den Vampiren, lässt Lucian in seinem Konvent aufwachsen. Er wird jedoch wie ein Tier gehalten und muss ein Dornenhalsband tragen, das ihn bei einer eigenmächtigen Verwandlung töten würde. Viktor erschafft weitere Werwölfe, das Volk der Lykaner, die als Sklaven für seine eigene Rasse dienen. Währenddessen verüben "wilde" Werwölfe, die umgewandelten Opfer von William, dem ersten Werwolf, aus den Wäldern heraus Übergriffe auf menschliche Siedlungen.

Viktors Tochter Sonja, eine rebellische junge Vampirin, hat eine heimliche Beziehung mit Lucian. Diese Vermischung der Blutlinien ist strengstens untersagt und würde mit dem Tod bestraft, sollte sie bekannt werden.

Eines Nachts missachtet Sonja erneut die Anweisungen ihres Vaters und schließt sich einem Geleitschutz für mehrere menschliche Adlige an, die ihre Tributzahlungen zum Konvent bringen. Es kommt zu einem Übergriff durch eine Übermacht "wilder" Werwölfe. Lucian, der die Gefahr spürt, bricht aus, befreit sich von seinem Halsband und eilt Sonja im Kampf gegen die Werwölfe zu Hilfe. Obwohl er ihr Leben rettet, erwartet ihn jedoch nicht Viktors Dankbarkeit, sondern eine Auspeitschung, der Verlust aller seiner Privilegien und verschärfte Gefangenschaft.

Tanis, der die Liaison von Lucian und Sonja beobachtet hat, schließt einen Pakt mit den beiden. Für seine Hilfe bei der Flucht bietet ihm Sonja ihren Platz im Ältestenrat an. Die Flucht gelingt jedoch nur Lucian und einigen Lykanern, die nun im Wald für einen Angriff auf die Festung der Vampire rüsten.

Viktor beginnt die wahren Zusammenhänge zu durchschauen und stellt Sonja zur Rede. Diese eröffnet ihm, dass sie schwanger ist. Viktor, zutiefst schockiert über diesen Vertrauensbruch, hält Sonja in ihrem Zimmer gefangen und benutzt sie als Köder für Lucian. Dieser dringt alleine in den Konvent ein und versucht, Sonja zu befreien, doch die Flucht der beiden scheitert, und beide werden wieder gefangen genommen. Sonja wird vom Ältestenrat zum Tod verurteilt, und auch Viktor stimmt dieser Entscheidung schweren Herzens zu.

Sonja und Lucian werden in einem kuppelförmigen Raum angekettet. Nachdem Lucian noch einmal ausgepeitscht wurde und die Vampire den Raum verlassen haben, wird die Kuppel geöffnet. Das eindringende Sonnenlicht verbrennt Sonja binnen Sekunden. Als Viktor später erscheint, verwandelt sich Lucian und versucht, als Werwolf zu entkommen. Sein Gebrüll ist das Startsignal für die Armee von "wilden" Werwölfen und Lykanern im Wald, die nun mit der Erstürmung der Festung beginnen. Lucian verfolgt den flüchtenden Viktor durch die Katakomben der Festung, kämpft mit ihm und verletzt ihn schwer, worauf Viktor in den Brunnen stürzt und im Wasser versinkt.

Doch Viktor überlebt und kann mit der Hilfe von Tanis die beiden anderen Ältesten in Sicherheit bringen. Alle anderen Vampire auf der Festung werden von der Werwolfmeute niedergemetzelt.

Das Ende des Films zeigt die Einleitungsszene aus dem ersten Teil von "Underworld", bei der Selene im Regen auf dem Balkonsims eines Gebäudes sitzt und in die Tiefe starrt, unterlegt mit den Worten Kravens, der Selene eröffnet, dass Viktor und nicht die Lykaner ihre Familie umgebracht habe. Viktor verschonte Selene nur aus dem einen Grund, weil sie ihn an seine Tochter erinnere - die Tochter, die er einst zum Tode verurteilte, woraufhin Selene erwidert: "Alles Lügen".

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Underworld: Aufstand der Lykaner": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Filme der Filmreihe

Der Film "Underworld: Aufstand der Lykaner" gehört scheinbar zu einer Filmreihe mit mehreren Filmen. In der folgenden Liste findest Du die Filme, die wir bislang der Reihe zugeordnet haben. Die Liste muss nicht vollständig sein, es kann sein, dass weitere Filme zur Filmreihe gehören.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Underworld - Aufstand der Lykaner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.